Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Herzmuskulatur

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit kannst du:

1. Die Eigenschaften der Herzmuskulatur erklären.
2. Die Besonderheit des Erregungsleitungssystem der Herzmuskulatur verstehen.

Atlas durchstöbern

Die Herzmuskulatur (Myokard) besteht aus einzelnen, verzweigten, meist einkernigen Herzmuskelzellen, Kardiomyozyten genannt. Die Kardiomyozyten sind über Haftkontakte und Gap Junctions miteinander verbunden (Glanzstreifen) und bilden somit ein funktionelles Synzytium. Sie zeigen auch eine Querstreifung wie die Skelettmuskulatur, jedoch ist ihr Verband netzartiger und verzweigter. Weiterhin findet man im Myokard Bindegewebe, Blutgefäße und Nervenfasern.

Die Herzmuskulatur wird sowohl über das vegetative Nervensystem als auch über spezialisierte Herzmuskelzellen innerviert, die sich selbst aktivieren können und das Gewebe kontrahieren lassen. Diese Schrittmacherzellen befinden sich im Sinusknoten, AV-Knoten und im Reizleitungsbündel der Herzkammern und bilden das Erregungsleitungssystem des Myokards.

In folgender Atlasgalerie kannst du dir alle Strukturen im Detail anschauen:

Quiz starten

Mit dem folgenden Quiz kannst du dein neues Wissen nun anwenden und überprüfen:

Fordere dich selbst heraus und stelle dir dein eigenes individuelles Quiz zusammen, das das gesamte Muskelgewebe abfragt!

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!