Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Hirnhäute

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Bist du mit den Hirnhäuten und ihren Funktionen vertraut.
  2. Kannst du die Morphologie der drei Hirnhäute und ihrer Zwischenräume beschreiben.

Video anschauen

Gehirn und Rückenmark sind durch drei Membranen, die sogenannten Hirnhäute, von ihrer knöchernen Umgebung getrennt. Die äußerste Schicht ist die Dura mater (auch Pachymeninx genannt), die aus einer Doppelschicht aus dickem, dichtem, unregelmäßigem Bindegewebe besteht. Die mittlere Schicht ist die Arachnoidea mater, die wegen ihres spinnennetzartigen Aussehens so genannt wird, während die innerste Schicht die dünne und zarte Pia mater ist. Die Arachnoidea und die Pia mater können aufgrund ihrer gemeinsamen embryologischen und zellulären Struktur auch als Leptomeningen bezeichnet werden.

Diese Schichten grenzen drei klinisch wichtige Räume ab: den Epidural- (oder Extradural-), den Subdural- und den Subarachnoidalraum. Der Epiduralraum befindet sich zwischen den Schädelknochen und der äußeren (periostalen) Schicht der Dura mater, während der Subduralraum zwischen der inneren (meningealen) Schicht der Dura mater und der Arachnoidea mater liegt. Beide Räume sind potenzielle Räume, d. h. sie sind unter normalen Umständen geschlossen. Der Subarachnoidalraum, der sich zwischen der Arachnoidea und der Pia mater befindet, ist ein flüssigkeitsgefüllter Raum, der den Liquor sowie die Hirnarterien und -venen enthält. Schließlich trennt ein dünner Raum, der so genannte Subpialraum, die Pia mater von der Oberfläche des Gehirns.

Möchtest du dein Wissen über die Hirnhäute vertiefen? Schaue dir unser Video unten an!

Quiz starten

Festige dein Wissen mit folgendem Quiz.

Fordere dich heraus, indem du unser Quiz probierst, das auch die Ventrikel und Blutgefäße des Gehirns abdeckt.

Atlas durchstöbern

Vertiefe dein Wissen mithilfe der folgenden Galerien:

Zusammenfassung

Kurzfakten zu den Hirnhäuten
Definition Drei häutige Schichten, die das Gehirn umhüllen
Meningen Dura mater
Arachnoidea mater
Pia mater
Meningealräume Spatium epidurale
Spatium subdurale
Spatium subarachnoidale
Spatium subpiale
Funktionen Mechanischer Schutz des Gehirns
Unterstützung der zerebralen Blutgefäße
Aufnahme und Zirkulation des Liquors (Spatium subarachnoidale)
Zugehörige Strukturen Sinus durae matris (venöse Drainage des Gehirns)
Granulationes arachnoideae (Rückfluss des Liquors in den venösen Kreislauf)

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!