Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Hirnstamm

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit: 

  1. Kannst du die drei Anteile des Hirnstamms beschreiben.
  2. Kannst du die äußeren anatomischen Merkmale von Medulla oblongata, Pons und Mittelhirn identifizieren. 
  3. Bist du mit den Hauptfunktionen des Hirnstamms vertraut.

Video anschauen

Der Hirnstamm ist ein stielartiger Fortsatz, der sich von der Basis des Großhirns nach kaudal erstreckt und es mit dem Rückenmark verbindet. Er ist der älteste Teil des Gehirns und besteht aus drei Teilen: Mittelhirn, Pons und Medulla oblongata.

Das Mesencephalon (Mittelhirn) ist der kürzeste Abschnitt des Hirnstamms. Es erstreckt sich nach kaudal von der Basis des Thalamus bis zum Pons. Seine Funktionen stehen im Zusammenhang mit der motorischen Koordination (insbesondere der Augenbewegungen), der visuellen und auditiven Verarbeitung, der Erregung und Bewusstsein sowie den Verhaltensreaktionen auf Angst und Gefahr.

Der Pons (Brücke) befindet sich zwischen der Medulla oblongata und dem Mittelhirn und bildet den größten Teil des Hirnstamms. Er beherbergt die Kerne der Hirnnerven V-VIII sowie die pontinen Kerne, die die kortikopontozerebelläre Verbindung ermöglichen. Außerdem ist er an der Regulierung von Schlaf und Atmung beteiligt.

Die Medulla oblongata (verlängertes Rückenmark) ist der schmalste und am weitesten kaudal gelegene Teil des Hirnstamms. Es hat ein spitz zulaufendes Aussehen und erstreckt sich vom Pons bis zum Rückenmark. Die Medulla oblongata beherbergt die Kerne der Hirnnerven XI-XII und ist an der Steuerung der Atmung, des Herz-Kreislauf-Systems sowie der Magen-Darm- und Verdauungsaktivitäten beteiligt.

Im folgenden Video erfährst du mehr über die Oberflächenanatomie des Hirnstamms in der Vorderansicht.

Quiz starten

Ganz schön viele Informationen, oder? Teste dein Wissen mit dem folgendem Quiz.

Bist du auf der Suche nach einer breiteren Palette von Fragen zum Gehirn? Teste unser individuelles Quiz.

Atlas durchstöbern

Schaue dir die Oberflächenanatomie des Hirnstamms in den Galerien genauer an.

Zusammenfassung

Kurzfakten über die Oberflächenanatomie des Hirnstamms
Mittelhirn (Mesencephalon) Sulci: Sulcus lateralis mensencephali
Landmarken
: Pedunculus cerebri, Fossa interpeduncularis (Corpus mamillare, Substantia perforata posterior), Lamina quadrigeminalis (Colliculus inferior, Colliculus superior)
Brücke (Pons) Sulci: Sulcus pontomesencephalicus (/Pontinus superior), Sulcus basilaris, Sulcus bulbopontinus(/Pontinus inferior), Sulcus limitans, Sulcus medianus fossae rhomboideae
Landmarken
: Oberer Anteil der Fossa rhomboidea (Sulcus limitans, oberer Anteil der Area vestibularis, Eminentia medialis (Colliculus facialis), Nucleus caeruleus,) mittlerer Anteil der Fossa rhomboidea (Striae medullares ventriculi quarti)
Verlängertes Rückenmark (Medulla oblongata) Anteile: Pars superior/offen (kaudaler Anteil des Ventriculus quartus), Pars inferior/geschlosen (enthält den Canalis centralis) 
Sulci
: Sulcus anterolateralis, Fissura mediana anterior, Sulcus medianus posterior, Sulcus retroolivaris, Sulcus preolivaris
Landmarken
: Pyramis medullae oblongatae, Decussatio pyramidum, Olive (Nuclei olivares), Tuberculum gracile/cuneatum, Funiculus lateralis, Obex

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!