Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Thalamuskerne

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Verstehst du die innere Struktur des Thalamus.
  2. Kannst du jeden der Thalamuskerne identifizieren.
  3. Kannst du die Thalamuskerne benennen, weißt wo sie sich befinden und kennst ihre Funktionen.

 Atlas durchstöbern

Ein Kerngebiet ist eine Ansammlung von Nervenzellkörpern (graue Substanz) im zentralen Nervensystem. Der Thalamus besteht hauptsächlich aus grauer Substanz, die in mehrere Gruppen von Thalamuskernen unterteilt ist. Die Y-förmige Masse der weißen Substanz (Lamina medullaris interna) unterteilt die Substanz des Thalamus in drei große Gruppen von Kernen: anteriore, mediale und laterale Kerne. Darüber hinaus enthält der Thalamus auch intralaminäre, periventrikuläre (Mittellinie) und retikuläre Kerne.
Die Thalamuskerne haben viele wichtige Funktionen, unter anderem die Integration sensorischer Informationen und die Steuerung von Motorik und Bewusstsein.

Durchstöbere unsere Atlasgalerie und verschaffe dir einen Überblick über die Thalamuskerne.

Festige dein Wissen über die Thalamuskerne mit folgendem Quiz.

Wie viel weißt du bereits über die subkortikalen Strukturen? Finde es jetzt mit diesem individuellen Quiz heraus!

 Zusammenfassung

Kurzfakten über die Thalamuskerne
Typen von Kernen Relaiskerne, Assoziationskerne, unspezifische Kerne
Gruppen von Kernen Nuclei anteriores thalami
Nuclei laterales thalami
Nuclei mediales thalami
Nuclei intralaminares thalami
Nuclei periventriculares (mediani) thalami
Nucleus reticulatis thalami
Nuclei anteriores thalami Nucleus anteroventralis, Nucleus anterodorsalis, Nucleus anteromedialis
Nuclei laterales thalami Ventrale Gruppe (Nucleus ventralis anterior, Nuclei ventrales laterales, Nuclei ventrales mediales, Nuclei ventrobasales (Nucleus ventralis posteromedialis, ventralis posterolateralis))
Dorsale (posteriore) Gruppe (Nucleus lateralis posterior, Nuclei pulvinares)
Nuclei corporis geniculati lateralis, Nuclei corporis geniculati mediale
Nuclei mediales thalami Nucleus mediodorsalis (Pars parvocellularis, Pars magnocellularis, Pars paralaminaris)
Nuclei intralaminares thalami Vordere Gruppe: Nucleus centralis medialis, Nucleus paracentralis, Nucleus centralis lateralis
Zentrale Gruppe: Nucleus centromedianus, Nucleus parafascicularis, Nucleus subparafascicularis
Hintere Gruppe: Nucleus limitans, Nucleus suprageniculatus
Nuclei periventriculares (mediani) thalami Nucleus paraventricularis, Nucleus parataenialis, Nucleus medioventralis (Nucleus reuniens)
Funktionen Weiterleitung von limbischen, sensorischen und motorischen Signalen an die Großhirnrinde;
Regulierung von Bewusstsein, Schlaf, Wachsamkeit

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!