Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Augapfel

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit kannst du:

  1. Die drei Schichten des Augapfels erkennen.
  2. Die Augenkammern lokalisieren.
  3. Die Struktur der Linse und des Ziliarkörpers beschreiben.

Videos anschauen

Der kugelförmige Augapfel sitzt in der Augenhöhle (Orbita) des Schädels und beinhaltet die optischen Strukturen, die uns das Sehen ermöglichen.

Die äußere Augenhaut (Tunica externa/fibrosa) besteht aus der Lederhaut (Sclera), die für die Weißverfärbung des Auges verantwortlich ist, und der durchsichtigen, erhabenen Hornhaut (Cornea). Die mittlere Augenhaut (Tunica media/vasculosa), auch Uvea genannt, setzt sich aus drei Schichten zusammen: der Regenbogenhaut (Iris), dem Ziliarkörper und der Aderhaut (Choroidea). Die innere Augenhaut (Tunica interna) besteht ausschließlich aus der Netzhaut (Retina).

Zwischen der Hornhaut und der Linse gibt es zwei Kammern (eine vordere und eine hintere), die durch die Regenbogenhaut voneinander getrennt sind. Die vordere und hintere Augenkammer kommunizieren über die Pupille miteinander und sind mit einer nährstoffreichen Flüssigkeit, dem Kammerwasser, gefüllt. Hinter der Linse befindet sich die dritte, hinterste Augenkammer, die den Glaskörper des Auges enthält.

Zwei weitere wichtige anatomische Strukturen des Auges sind die Linse und der Ziliarkörper. Die Linse ist eine durchsichtige, bikonkave Struktur, die die Lichtstrahlen bricht und dafür sorgt, dass diese gesammelt auf die Retina fallen. Der Ziliarkörper ermöglicht die Akkommodation (Scharfstellung) des Auges und ist auch für die Produktion von Kammerwasser zuständig.

Lerne mehr über die Anatomie des Augapfels mit dem folgenden Video.

Quiz starten

Das sind sehr viele Strukturen auf einmal! Probiere unser folgendes Quiz, um all das neue Wissen zu festigen.

Mit unserem individuell anpassbaren Quiz kannst du ein breiteres Themenspektrum abdecken und dein anatomisches Wissen über die gesamte Augenhöhle testen:

Vertiefe mithilfe unserer Arbeitsblätter dein Wissen über das Auge:

PDF UNBESCHRIFTET PDF BESCHRIFTET

Atlas durchstöbern

Schau dir die anatomischen Strukturen des Auges mit dem folgenden Querschnitt durch das Auge einmal genauer an.

In der folgenden posterioren Ansicht eines koronalen Schnitts durch den Augapfel, kannst du dir die Linse und den Ziliarkörper nochmal genauer anschauen.

Linse und Ziliarkörper (posteriore Ansicht)

Zusammenfassung

Kurzfakten über die Anatomie des Bulbus oculi
Tunica textus connectivus Anterior: Tunica conjunctiva bulbi oculi
Posterior
: Vagina bulbi
Äußere Augenhaut (Tunica fibrosa/externa) Cornea: Vom Limbus corneae umrandet
Sclera
: Mit Sinus venosus sclerae, Sulcus sclerae, Calcar sclerae
Mittlere Augenhaut (Tunica vasculosa/media) Iris: Umgibt Pupilla, beinhaltet Mm. sphincter pupillae/dilatator pupillae
Corpus
ciliare: Corona ciliaris/Pars plicata (mit Processus/Plicae ciliares), Orbiculus/Pars plana, Musculus ciliaris, Fibrae zonulares
Choroidea
Innere Augenhaut (Tunica interna) Retina: Pars caeca retinae (Pars iridica und Pars ciliaris), Ora serrata, Pars optica retinae
Pars
intraocularis nervi optici: Discus nervi optici
Augenkammern (Camerae) Camera anterior
Camera posterior
Camera postrema: Corpus vitreum (mit Membrana vitrea, Humor vitreus, Canalis hyaloideus)
Lichtbrechende Medien Cornea
Humor aquosus
Lens
Corpus vitreum (und Humor vitreus)

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!