Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Augapfel lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Augapfel

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit kannst du:

  1. Die drei Schichten des Augapfels erkennen.
  2. Die Augenkammern lokalisieren.
  3. Die Struktur der Linse und des Ziliarkörpers beschreiben.

Videos anschauen

Der kugelförmige Augapfel sitzt in der Augenhöhle (Orbita) des Schädels und beinhaltet die optischen Strukturen, die uns das Sehen ermöglichen.

Die äußere Augenhaut (Tunica externa/fibrosa) besteht aus der Lederhaut (Sclera), die für die Weißverfärbung des Auges verantwortlich ist, und der durchsichtigen, erhabenen Hornhaut (Cornea). Die mittlere Augenhaut (Tunica media/vasculosa), auch Uvea genannt, setzt sich aus drei Schichten zusammen: der Regenbogenhaut (Iris), dem Ziliarkörper und der Aderhaut (Choroidea). Die innere Augenhaut (Tunica interna) besteht ausschließlich aus der Netzhaut (Retina).

Zwischen der Hornhaut und der Linse gibt es zwei Kammern (eine vordere und eine hintere), die durch die Regenbogenhaut voneinander getrennt sind. Die vordere und hintere Augenkammer kommunizieren über die Pupille miteinander und sind mit einer nährstoffreichen Flüssigkeit, dem Kammerwasser, gefüllt. Hinter der Linse befindet sich die dritte, hinterste Augenkammer, die den Glaskörper des Auges enthält.

Zwei weitere wichtige anatomische Strukturen des Auges sind die Linse und der Ziliarkörper. Die Linse ist eine durchsichtige, bikonkave Struktur, die die Lichtstrahlen bricht und dafür sorgt, dass diese gesammelt auf die Retina fallen. Der Ziliarkörper ermöglicht die Akkommodation (Scharfstellung) des Auges und ist auch für die Produktion von Kammerwasser zuständig.

Lerne mehr über die Anatomie des Augapfels mit dem folgenden Video.

Quiz starten

Das sind sehr viele Strukturen auf einmal! Probiere unser folgendes Quiz, um all das neue Wissen zu festigen.

Mit unserem individuell anpassbaren Quiz kannst du ein breiteres Themenspektrum abdecken und dein anatomisches Wissen über die gesamte Augenhöhle testen:

Atlas durchstöbern

Schau dir die anatomischen Strukturen des Auges mit dem folgenden Querschnitt durch das Auge einmal genauer an.

In der folgenden posterioren Ansicht eines koronalen Schnitts durch den Augapfel, kannst du dir die Linse und den Ziliarkörper nochmal genauer anschauen.

Linse und Ziliarkörper (posteriore Ansicht)

Zusammenfassung

Kurzfakten über die Anatomie des Augapfels
Bindegewebige Schicht Anterior: Bindehaut des Augapfels
Posterior
: Tenon Kapsel des Augapfels
Äußere Augenhaut Hornhaut: Vom Hornhautrand umrandet
Lederhaut
: Mit Schlemm-Kanal, Furche der Lederhaut, Skleralsporn
Mittlere Augenhaut Regenbogenhaut: Umgibt die Pupille, beinhaltet den Schließmuskel und Erweiterer des Sehlochs
Ziliarkörper
: Ziliarkranz (mit Ziliarfortsätze und Ziliarfalten), Ziliarkreis, Ziliarmuskel, Zonulafasern
Aderhaut
Innere Augenhaut Netzhaut: Blinder Teil der Netzhaut (iridischer Abschnitt und Ziliarabschnitt), Ora serrata, sehender Teil der Netzhaut
Intrabulbärer Teil des Sehnervs
: Sehnervpapille
Augenkammern Vordere Augenkammer
Hintere Augenkammer
Hinterste Augenkammer: Glaskörper (mit Glashaut, Glaskörperflüssigkeit, Glaskörperkanal)
Lichtbrechende Medien Hornhaut
Kammerwasser
Linse
Glaskörper (und Glaskörperflüssigkeit)

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt wo du ein Experte in der Anatomie des Augapfels geworden bist, kannst du mit diesen Lerneinheiten mehr über die benachbarten Strukturen und die neurovaskuläre Versorgung des Auges lernen.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!