Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Herz in situ lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Herz in situ

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Kennst du die Lokalisation und Ausrichtung des Herzens in situ.
  2. Kennst du die benachbarten Strukturen und ihre Lagebeziehungen zum Herzen.
  3. Kannst du die Blutgefäße und Nerven benennen, die das Herz umgeben.
  4. Verstehst du, warum es wichtig ist, die Lagebeziehung zwischen dem Herzen und anderen Strukturen zu kennen.

Videos anschauen

Das Herz wird meist als zentrale Komponente des kardiovaskulären Systems beschrieben und als muskuläres Organ, das das Blut innerhalb des pulmonalen und systemischen Kreislaufs durch den Körper pumpt. Sich mit dem Herzen an sich zu beschäftigen, ist wichtig. Das Wissen über die Lagebeziehungen des Herzens in situ ermöglicht jedoch ein besseres Verständnis über seine Funktion. Dieses vitale Organ befindet sich im mittleren Mediastinum, meist links von der Medianebene und wird umgeben vom Thymus und dem Sternum (ventral), den Lungen (lateral), dem Zwerchfell (inferior) und den großen Gefäßen (posterosuperior).

Das Herz ist in der Regel etwa so groß wie eine Faust und liegt ungefähr auf einer Linie zwischen der rechten Schulter und dem linken Hypochondrium. Seine Position wird oft als eine umgekippte Pyramide beschrieben, wobei die Pyramidenspitze auf der linken Medioklavikularlinie liegt und nach anterior-inferior zeigt. Die Unterseite des Herzens, auch bekannt als Zwerchfellseite, liegt dem Zwerchfell auf und befindet sich auf Höhe des 5.-6. Interkostalraums. Der obere Rand befindet sich auf Höhe des 2. Interkostalraums, während der hintere Anteil auf Höhe des 3. Rippenknorpels liegt. Das Wissen über die Lage und Ausrichtung des Herzens ist besonders wichtig für die klinische Arbeit, beispielsweise beim Abhören des Herzens mit einem Stethoskop oder bei der notfallmäßigen kardiopulmonalen Reanimation.

Schau dir dieses Video an, um mehr über das Herz in situ, seine Lagebeziehungen und seine funktionelle Abhängigkeit zu den benachbarten Strukturen zu lernen.

Quiz starten

Teste dein neu erworbenes Wissen mit dem folgenden Quiz:

Hast du ein paar kleine Wissenslücken entdeckt? Dann ist unser anpassbares Quiz über das Herz vielleicht etwas für dich! In diesem Quiz kannst du individuell festlegen, zu welchen Themenbereichen du abgefragt werden möchtest.

Atlas durchstöbern

Erkunde unsere Atlasgalerie, um dein neu erworbenes Wissen zu festigen:

Zusammenfassung

Kurzfakten über die anatomischen Lagebeziehungen des Herzens
Lokalisation/
Ausrichtung
Lokalisation: mittleres Mediastinum, größtenteils auf der linken Seite der Medianebene
Ausrichtung:
liegt auf einer Linie zwischen der rechten Schulter und dem linken Hypochondrium, die Herzspitze zeigt nach links
Benachbarte Organe Herzbeutel (bildet eine Hülle um das Herz herum)
Bries (anterior)
Lungen (lateral)
Zwerchfell (inferior)
Speiseröhre (posterior)
Umgebende Nerven und Blutgefäße Arterien: Aortenbogen, Arm-Kopf-Gefäßstamm, rechte und linke gemeinsame Halsschlagader, rechte und linke Unterschlüsselbeinarterie, innere Brustkorbarterie, Herzbeutel-Zwerchfell-Arterie, Lungenstamm

Venen:
rechte und linke innere Drosselvene, rechte und linke Unterschlüsselbeinvene, rechte und linke Oberarm-Kopfvene, obere Hohlvene, Herzbeutel-Zwerchfell-Vene

Nerven:
rechter und linker Vagusnerv (10. Hirnnerv), rechter und linker Zwerchfellnerv

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Schau dir als Nächstes die anderen Strukturen des Mediastinums oder die Oberflächenanatomie des Herzens an, um dein Wissen zu vertiefen:

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!