Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Koronarschnitt des Gehirns

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Kannst du die graue und weiße Substanz auf einem koronalen Schnitt durch das Gehirn auf Höhe des Thalamus identifizieren. 
  2. Kennst du die Lagebeziehungen zwischen den Strukturen des Gehirns, die auf einem koronalen Schnitt des Gehirns auf der Ebene des Thalamus zu sehen sind.
  3. Bist du mit der Anatomie des Gehirns auf CT-und MRT-Bildern vertraut.

 Atlas durchstöbern

Koronale und horizontale Schnitte des Gehirns auf verschiedenen Ebenen bieten den besten Überblick über die subkortikalen Strukturen, die sich tief in der Großhirnrinde befinden und sonst von außen nicht sichtbar sind. Ein Koronalschnitt des Gehirns ist ein vertikaler Schnitt des Gehirns in der Koronalebene, d. h. entlang der Koronalnaht des Schädels, die das Gehirn in eine vordere und eine hintere Hälfte unterteilt. Dieser Schnitt ist eine der häufigsten Perspektiven, die bei bildgebenden Verfahren zur Untersuchung des Gehirns verwendet werden. Die Kenntnis der Anatomie dieses Abschnitts wird dir also helfen, die Hirnstrukturen in CT- und MRT-Aufnahmen des Gehirns zu erkennen.

In einem koronalen Schnitt des Gehirns auf der Höhe des Thalamus besteht der äußerste Teil des Gehirns, die Hirnrinde (Cortex) aus der grauen Substanz. Unmittelbar unter der grauen Substanz befindet sich die weiße Substanz, die von den Axonen der in der grauen Substanz befindlichen Neuronen gebildet wird. Die weiße Substanz nimmt den größten Teil des subkortikalen Bereichs ein und bildet Bündel, die die beiden Hemisphären miteinander "verbinden"    (z. B. Corpus callosum und Fornix), sowie Bahnen, die verschiedene Hirnregionen in einer Hemisphäre miteinander verbinden (z. B. Capsula interna, externa und extrema).

Tief in der weißen Substanz befinden sich subkortikale Ansammlungen grauer Substanz, die ebenfalls neuronale Zellörper wie im Cortex enthalten. Die wichtigsten Strukturen der subkortikalen grauen Substanz, die auf dieser Ebene zu finden sind, sind natürlich der Thalamus, der die größte dieser Strukturen darstellt, die Basalganglien (Nucleus caudatus, Putamen und Globus pallidus), der Hippocampus und andere kleinere Strukturen (Claustrum, Nucleus subthalamicus und Substantia nigra).

Stöbere in unserem Atlas, um mehr über diese Strukturen und ihre Lagebeziehungen zueinander zu erfahren.

In dieser Galerie kannst du dir die einzelnen Strukturen, die auf dem koronalen Schnitt des Gehirns auf der Ebene des Thalamus zu sehen sind, genauer ansehen!

  Quiz bearbeiten       

Mit folgendem Quiz kannst du dein Wissen über die Merkmale des Koronalschnitts des Gehirns testen und festigen!

Probiere unser individuelles Quiz aus und passe es an deine eigenen Bedürfnisse an, indem du deine eigene Auswahl von Strukturen erstellst, die abgefragt werden sollen!

Zusammenfassung

Kurzfakten zu den sichtbaren Strukturen auf einem Koronarschnitt des Gehirns
Graue Substanz Thalamus, Corpus striatum (Nucleus caudatus, Putamen, Globus pallidus), Hippocampus, Claustrum, Nucleus subthalamicus, Substantia nigra
Weiße Substanz Truncus corpori callosi, Corpus fornici, Crus posterius capsulae internae, Capsula externa, Capsula extrema
Weitere Strukturen Pars centralis ventriculi lateralis, Cornu temporale ventriculi lateralis, Ventriculus tertius, Tractus opticus, Corpora mamillaria

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!