Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Kreuz- und Steißbein lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Kreuz- und Steißbein

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit, kannst du:

  1. Das Kreuz- und Steißbein erkennen und ihre knöchernen Orientierungspunkte benennen.
  2. Die Gelenke aufzählen, an denen das Kreuz- und Steißbein beteiligt sind.
  3. Die Bänder identifizieren, die am Kreuz- und Steißbein ansetzen.

Videos anschauen

Das Kreuz- und Steißbein befinden sich am kaudalen Ende der Wirbelsäule.

Das Kreuzbein (Os sacrum) ist ein dreieckiger Knochen, der aus fünf zusammengewachsenen Wirbeln besteht. Es ist durch das Iliosakralgelenk mit dem Darmbein verbunden und spielt eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung der Hüfte. Kranial artikuliert das Kreuzbein mit dem letzten Lendenwirbel (L5) und ist an der Bildung des Lumbosakralgelenks (Articulatio lumbosacralis) beteiligt. Kaudal bilden das Kreuzbein und das Steißbein das Kreuzbein-Steißbein-Gelenk (Articulatio sacrococcygea).

Das Steißbein (Os coccygis) befindet sich am kaudalen Ende der Wirbelsäule und besteht aus drei bis fünf verschmolzenen rudimentären Wirbeln.

Das Kreuzbein-Sitzbeinstachel-Band (Ligamentum sacrospinale), Kreuzbein-Sitzbeinhöcker-Band (Ligamentum sacrotuberale), sowie die vorderen, hinteren und zwischenknochigen Kreuzbein-Darmbein-Bänder (Ligamentum sacroiliacum anterius, posterius et interosseus) sind die wichtigsten Bänder, die zwischen dem Kreuzbein und Hüftbein verlaufen und das Iliosakralgelenk stabilisieren. Die vorderen, hinteren und seitlichen Kreuzbein-Steißbein-Bänder (Ligamentum sacrococcygeum anterius, posterius et laterale) verlaufen zwischen dem Kreuz- und Steißbein und dienen der Verstärkung des Kreuz-Steißbein-Gelenks.

Im folgenden Video lernst du mehr über die Anatomie und knöchernen Landmarken des Kreuz- und Steißbeins sowie über die zugehörigen Bandstrukturen.

Quiz starten

Festige dein Wissen mit unserem Quiz:

Um einen breiteren Themenfokus abzudecken, probiere unser individuelles Quiz über die Wirbelsäule:

Atlas durchstöbern

In folgender Atlasgalerie findest du alle wichtigen Strukturen des Kreuz- und Steißbeins.

Zusammenfassung

Kurzfakten zum Kreuz- und Steißbein
Kreuzbein Aufbau: fünf zusammengewachsene Wirbel

Artikuliert mit:
- der Lendenwirbelsäule über das Lenden-Kreuzbein-Gelenk
- dem Darmbein über das Kreuzbein-Darmbein-Gelenk
- dem Steißbein über das Kreuzbein-Steißbein-Gelenk

Landmarken:
- Basis des Kreuzbeins
- Vorsprung des Kreuzbeins
- Flügel des Kreuzbeins
- vordere und hintere Kreuzbeinlöcher
- Spitze des Kreuzbeins
- Oberer Gelenkfortsatz des Kreuzbeins
- mittiger, mittlerer und seitlicher Kreuzbeinkamm
- Beckenfläche des Kreuzbeins
- Rückfläche des Kreuzbeins
Steißbein Aufbau: drei bis fünf zusammengewachsene Steißbeinwirbel

Artikuliert mit:
der Spitze des Kreuzbeins über das Kreuzbein-Steißbein-Gelenk

Landmarken:
- Spitze des Steißbeins
- Basis des Steißbeins
- Horn des Steißbeins
- Processus transversus ossis coccygis
Bänder - Kreuzbein-Sitzbeinstachel-Band, Kreuzbein-Sitzbeinhöcker-Band
- vorderes, hinteres und zwischenknochiges Kreuzbein-Darmbein-Band
- vorderes, hinteres und seitliches Kreuzbein-Steißbein-Band

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Nachdem du dich mit dem Aufbau der untersten Abschnitte der Wirbelsäule vertraut gemacht hast, ist nun der perfekte Zeitpunkt gekommen, um mehr über die Blutversorgung der Wirbelsäule zu lernen!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!