Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Lymphsystem von Magen, Leber und Gallenblase

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit: 

  1. Kennst du die wichtigsten Lymphknotenstationen, die den Magen, die Leber und die Gallenblase drainieren. 
  2. Kannst du die typischen Lymphwege dieser Organe beschreiben. 

Atlas durchstöbern 

Die Lymphwege des Magens variieren von Mensch zu Mensch. In der Regel sind aber mehrere große Lymphknoten am Lymphabfluss des Magens beteiligt. Es handelt sich dabei um:

  • die Nll. juxtacardiales, die sich im Bereich der Kardia des Magens befinden,
  • die Nll. gastrici dextri et sinistri und die Nll. gastroomentales dextri et sinistri (die sich nahe der gleichnamigen Arterien befinden)
  • die Nll. pylorici(bestehend aus den Nll. suprapylorici, den Nll. subpylorici und den Nll. retropylorici), die um den Pylorus des Magens herum liegen.

Die Lymphwege der Leber sind komplex, können aber vereinfacht in tiefe und oberflächliche Lymphwege unterteilt werden.

  • Der oberflächliche Lymphweg transportiert die Lymphe über Kanäle im subserösen Gewebe, das die Leber umhüllt. Die vordere und untere Leberfläche wird größtenteils in die Nll. hepatici drainiert. Die Lymphe der anderen Oberflächen wird vor allem von verschiedenen Lymphknotengruppen des unteren Mediastinums oder von den Nll. coeliaci sowie den Nll. mesenterici superiores aufgenommen.
  • Das tiefe Lymphsystem besteht aus hepatischen Lymphgefäßen, die den Verzweigungen der Leberarterien und der Pfortader folgen. Es mündet in die Nll. hepatici am Leberhilus. Andere Lymphgefäße verlaufen entlang der Lebervenen, die über die nackte Fläche der Leber austreten, und werden von den rechten Nll. lumbales oder den Nll. phrenici inferiores aufgenommen.

Die aus der Gallenblase drainierte Lymphe wird überwiegend direkt über die Nll. hepatici oder zunächst über einen Nl. cysticus aufgenommen.

Erkunde die Strukturen, die du bisher kennengelernt hast, in unserer Atlasgalerie:

Quiz starten

Festige dein Wissen mit unserem Quiz:

Schau dir an, wie die Lymphgefäße des Abdomens zusammenhängen und gestalte dein eigenes Quiz zu diesem umfangreichen Thema!

Zusammenfassung 

Kurzfakten über den Lymphabfluss des Gaster und der Hepar
Gaster  Cardia: Nll. juxtacardiales
Fundus:
Nll. gastrici breves
Curvatura minor:
Nll. gastrici dextri et sinistri
Curvatura major:
Nll. gastroomentales dextri et sinistri
Pars pylorica:
Nll. pylorici (Nll. suprapylorici, Nll. retropylorici, Nll. subpylorici)

Drainieren in Nll. coeliaci → Truncus lymphaticus intestinalis → Cisterna chyli → Ductus thoracicus
Hepar Oberflächlicher Lymphweg:
Facies anterior → Nll. hepatici
Facies inferior → Nll. hepatici (oder direkt in die Nll. lumbales)
Facies superior → Nll. hepatici, Nll. parasternales, Nll. pericardiaci
Facies posterior → Nll. coeliaci, Nll. mesenterici superiores, Nll. mediastinales posteriores

Tiefer Lymphweg :

Der Großteil der Lymphe fließt in die Nll.hepatici → Nll. coeliaci
Zusätzliche Lymphgefäße treten über die Area nuda hepatis aus → Nll. lumbales dextri
Vesica biliaris Superiorer Anteil → Nl. cysticus oder direkt in die Nll. hepatici
Inferiorer Anteil
→ Nl. cysticus, Nll. pancreaticoduodenales posteriores oder Nll. preaortici

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Lerne als Nächstes etwas über den Lymphabfluss der Bauchspeicheldrüse, des Zwölffingerdarms und der Milz oder schau dir den Lymphabflussdes Dünndarms an!

 

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!