EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Regionen der unteren Extremität lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Regionen der unteren Extremität

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Kennst du die Hauptregionen der unteren Extremität.
  2. Weißt du, aus welchen Strukturen sich jede Region der unteren Extremität zusammensetzt.

Videos anschauen

Wie der Rest des Körpers, wird auch die untere Extremität in verschiedene Regionen unterteilt. Diese Einteilung hilft Ärzten bei der Beschreibung, Diagnose und Behandlung pathologischer Zustände. Die untere Extremität besteht aus einer Vorder- und Rückseite. Jede Seite setzt sich aus unterschiedlichen Regionen zusammen, die jeweils eigene anatomische Begrenzungen haben und klinisch wichtige Inhalte beherbergen. Zu diesen Inhalten zählen Muskeln, Knochen, Gefäße und  Nerven.

Das folgende Video gibt dir einen guten Überblick über die Regionen der unteren Extremität, ihre Inhalte und ihre Unterscheidungsmerkmale. 

Quiz starten

Nachdem du das Video angeschaut hast, kannst du dein neu erworbenes Wissen mit unserem Quiz testen. Im Anschluss kannst du unser individuelles Quiz über die allgemeine Terminologie des Körpers ausprobieren. 

Atlas durchstöbern

Die Regionen der unteren Extremität sind in 7 Hauptregionen unterteilt - Gesäßregion, Hüftregion, Oberschenkelregion, Knieregion, Unterschenkelregion, Knöchelregion und Fußregion. Einige dieser Regionen sind entsprechend ihrer Vorder- und Hinterseite unterteilt, andere weisen spezifische Subregionen auf, durch die klinisch wichtige Gefäß-Nerven- Strukturen verlaufen. Eine besonders wichtige Region befindet sich im oberen Drittel des vorderen Oberschenkels, das sogenannte Schenkeldreieck, durch das der Nervus femoralis, sowie die Arteria und Vena femoralis verlaufen.

Viele der Hauptregionen der unteren Extremität haben auch andere Namen. Bei einigen davon handelt es sich um Synonyme, bei anderen um verwandte Begriffe, die ebenfalls verwendet werden können. Es ist wichtig mit allen Begriffen vertraut zu sein, da du in Anatomie-Lehrbüchern, Artikeln, Videos und Quizzen auf sie stoßen wirst.

Wichtige anatomische Begriffe für die Regionen der unteren Extremität
Hüftregion (Regio coxae) Oberschenkelregion (Regio femoris)
Oberschenkelvorderseite: Regio femoris anterior
Oberschenkelrückseite: Regio femoris posterior
Schenkeldreieck (Trigonum femorale)  Scarpa-Dreieck
Knieregion (Regio genus) Vordere Kniegegend (Regio genus anterior)
Kniescheibenregion (Regio patellaris)
Hintere Kniegegend (Regio genus posterior)
Kniekehle (Fossa poplitea)
Unterschenkelregion (Regio cruris) Hintere Unterschenkelregion (Regio cruris posterior)
Wadenregion (Regio suralis)
Knöchelregion (Regio talocruralis) Obere Sprunggelenksregion (Regio talocruralis)
Fußregion (Regio plantaris pedis) Fußsohle: Regio plantaris pedis
Fußrücken: Regio dorsalis pedis 
Medialer Fußrand: Tibialer Fußrand
Lateraler Fußrand: Fibularer Fußrand

Wiederhole die Hauptregionen der unteren Extremität, die auf den folgenden Atlasbildern einzeln hervorgehoben sind. Nimm dir Zeit, um dir die Lage und Grenzen jeder Region im Vergleich zu anderen Regionen der unteren Extremität einzuprägen.

Zusammenfassung

Kurzfakten
Hauptregionen der unteren Extremität Gesäßregion (Regio glutealis), Hüftregion (Regio coxae), Oberschenkelregion (Regio femoris), Knieregion (Regio genus), Unterschenkelregion (Regio cruris), Knöchelregion (Regio talocruralis), Fußregion (Regio pedis)
Hauptunterregionen der unteren Extremität Gesäßregion: Gesäßspalte (Rima ani), Gesäßfalte (Sulcus glutealis)
Hüftregion:
Hüftgelenk (Art. coxae), Hüftmuskulatur (Mm. coxae)
Oberschenkelregion
: Oberschenkelvorderseite (Regio femoris anterior), Schenkeldreieck (Trigonum femorale), Oberschenkelrückseite (Regio femoris posterior)
Knieregion:
 vordere Kniegegend (Regio genus anterior), hintere Kniegegend (Regio genus posterior), Kniekehle (Fossa poplitea)
Unterschenkelregion:
Unterschenkelvorderseite (Regio cruris anterior), Unterschenkelrückseite (Regio cruris posterior), Wadenregion (Regio suralis)
Fußregion
: Fersenregion (Regio calcanea), Fußrücken (Dorsum pedis), Fußsohle (Planta pedis), Mittelfuß (Regio metatarsea), Zehenregion (Regio digitorum pedis), Zehenzwischenräume (Spatia interdigitalia)

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Nachdem du die Hauptregionen der unteren Extremität kennengelernt hast, ist es an der Zeit, dich mit anderen Regionen des Körpers vertraut zu machen.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!