Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Venöse Hirnblutleiter

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Verstehst du den venösen Abfluss der Schädelhöhle.
  2. Kennst du die Lage und die Funktion der venösen Hirnblutleiter.
  3. Kannst du jeden venösen Hirnblutleiter benennen.

Videos anschauen

Die venösen Hirnblutleiter (Sinus durae matris) sind größe Blutabflusswege, die sich zwischen der meningealen und oberflächlichen Schicht der Dura mater befinden. Die meisten großen Hirnsinus verlaufen entlang der Falx cerebri und des Tentorium cerebelli. Zu den größten venösen Hirnblutleitern zählen der Sinus sagittalis superior, Sinus sagittalis inferior, Sinus rectus, Sinus transversus, Sinus sigmoideus, Sinus cavernosus und Sinus petrosus superior.

Die Hauptfunktion der venösen Hirnblutleiter ist die Drainage des venösen Blutes innerhalb der Schädelhöhle und seine Weiterleitung zur Vena jugularis interna. Außerdem drainieren sie den Liquor cerebrospinalis durch die Pacchioni-Granulationen.

Das folgende Video gibt dir einen Überblick über die venösen Hirnblutleiter.

In den folgenden Videos kannst du du dir verschiedenen Sinus einzeln ansehen.

Quiz starten

Nachdem du dir das Video über die venösen Hirnblutleiter angeschaut hast, festige dein Wissen mit unserem Quiz.

Um einen breiteren Themenfokus abzudecken, probiere unser individuelles Quiz zu den Blutgefäßen des Gehirns aus! Du kannst das Quiz ganz nach deinen Wünschen anpassen.

Atlas durchstöbern

Zusammenfassung

Kurzfakten über die venösen Hirnblutleiter
Definition Blutabflussystem, das das venöse Blut der Schädelhöhle drainiert und es in Richtung des Herzens weiterleitet
Lage Zwischen dem Stratum periostale und Stratum meningeale der Dura mater
Paarige Sinus Sinus transversus, Sinus cavernosus, Sinus petrosus superior, Sinus petrosus inferior, Sinus sphenoparietalis, Sinus sigmoideus, Sinus basilaris
Unpaare Sinus Sinus sagittalis superior, Sinus sagittalis inferior, Sinus rectus, Sinus occipitalis, Sinus intercavernosus

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!