Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Zungenbein

Lernziele:

Diese Lerneinheit wird dir helfen:

  1. Die knöchernen Orientierungspunkte des Zungenbeins zu erkennen.
  2. Die Muskeln, die am Zungenbein ansetzen, zu benennen.
  3. Die verschiedenen Knorpel, Membranen und Bänder, die an das Zungenbein angrenzen, zu kennen.

Atlas durchstöbern

Das Zungenbein (Os hyoideum) ist ein kleiner u-förmiger Knochen, der sich im ventralen Teil des Halses zwischen dem Kehldeckel (Epiglottis) und dem Schildknorpel (Cartilago thyroidea) befindet. Es ist nicht direkt mit anderen Knochen verbunden, stattdessen ist es nur über Muskeln und Bänder an den benachbarten Knochen befestigt. Das Zungenbein dient als Ansatzpunkt für die Muskeln des Mundbodens, der Zunge, des Kehlkopfs, des Kehldeckels und des Rachens.

Zusammen mit diesen Muskeln hilft das Zungenbein bei Bewegungen, wie dem Öffnen des Kiefers, der Artikulation, dem Schlucken und dem Husten.

Quiz starten

Nachdem du dir das Video angesehen hast, kannst du dein erworbenes Wissen mit unserem Quiz testen.

Um dir einen umfassenden Überblick zu verschaffen, kannst du unser individuelles Quiz über die Strukturen des Halses absolvieren und die Themen oder einzelnen Begriffe auswählen, zu denen du getestet werden möchtest.

Zusammenfassung 

Kurzfakten über das Zungenbein (Os hyoideum)
Bestandteile Corpus ossis hyoidei, zwei Cornua minora ossis hyoidei, zwei Cornu majora ossis hyoidei
Muskeln Mm. suprahyoidei et infrahyoidei, bestimmte Mm. pharyngis, extrinsische Zungenmuskulatur
Funktion Hilft beim Öffnen des Kiefers, bei der Artikulation, beim Schlucken und Husten

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!