EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Infrahyoidale Muskulatur lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Infrahyoidale Muskulatur

Die infrahyoidale Muskulatur (auch: infrahyale Muskulatur) besteht aus vier Muskeln, die sich unterhalb des Zungenbeins befinden (untere Zungenbeinmuskeln).

Dort sind sie mit dem Brustbein, Kehlkopf und Schulterblatt verbunden.

Kurzfakten
Muskeln - Musculus omohyoideus
- Musculus sternothyroideus 
- Musculus thyrohyoideus 
- Musculus sternohyoideus
Innervation - Ansa cervicalis profunda (C1-C3)
- zusätzlich Nervus hypoglossus (für M. thyrohyoideus)
Funktion Senkung des Zungenbeins und Bewegung des Kehlkopfs

Verlauf und Versorgung

Zu den infrahyoidalen Muskeln zählen:

  • Musculus omohyoideus: unterteilt sich in einen oberen und unteren Bauch (Venter superior und inferior). Der Venter inferior beginnt am Margo superior der Scapula, steigt nach kraniomedial und geht auf Höhe der lateralen Halsregion in eine Zwischensehne über. Diese ist mit der Vagina carotica verbunden, die die Gefäß-Nerven-Straße (u.a. Arteria carotis communis, Vena jugularis interna und Nervus vagus) umhüllt. Distal setzt der Venter superior am Zungenbeinkörper an.
  • Musculus sternothyroideus: entspringt an der dorsalen Fläche des Manubrium sterni und setzt an der Linea obliqua des Schildknorpels an. Er ist somit der einzige Zungenbeinmuskel, der nicht direkt mit dem Zungenbein verbunden ist. Er steht in enger Nachbarschaft mit der Kapsel der Schilddrüse.
  • Musculus thyrohyoideus: stellt die Fortsetzung des Sternothyroideus dar, d.h. er beginnt an der Linea obliqua des Schildknorpels und zieht zum Zungenbeinkörper und Cornu majus.
  • Musculus sternohyoideus: hat seinen Ursprung an der Hinterfläche des Manubrium sterni und dem Sternoklavikulargelenk. Auch er ist distal mit dem Zungenbeinkörper verbunden. Der Sternohyoideus ist der oberflächlichste aller infrahyoidalen Muskeln.

Das sind ganz schön viele Muskeln, oder? Um den Überblick zu behalten kann es ratsam sein dein eigenes Lernkartenset zu erstellen.

Alle vier infrahyoidalen Muskeln werden durch Äste der Ansa cervicalis profunda (C1-C3) innerviert, die aus dem Plexus cervicalis stammt. Der Thyrohyoideus erhält darüber hinaus eine Innervation durch den R. thyrohyoideus des Nervus hypoglossus, der hinter dem Zungenbein abzweigt. Die Fasern dieses Asts stammen allerdings nicht vom Nucleus nervi hypoglossi, sondern von den Segmenten C1 und C2 über die Radix superior ansae cervicalis.

Funktion

Die infrahyoidale Muskulatur ist gemeinsam mit der suprahyoidalen Muskulatur für die Positionierung des Zungenbeins verantwortlich. Sie spielen eine wichtige Rolle beim Schluckakt und der Bewegung des Kehlkopfs.

Im Einzelnen führt eine Aktivierung aller infrahyoidalen Muskeln (außer Sternothyroideus) zu einer Senkung des Zungenbeins. Die Kontraktion des Sternothyroideus führt zu einer Senkung des Kehlkopfs, die des Thyrohyoideus (beim fixierten Zungenbein) zu einer Hebung. Eine besondere Rolle übernimmt der Omohyoideus, dessen Zwischensehne mit der Vagina carotica verwachsen ist.

Durch seinen Zug hält er einen Unterdruck in der Vena jugularis interna aufrecht und begünstigt damit den Blutrückfluss vom Kopf in die Vena cava superior.

Du möchtest noch mehr über die ventrale Halsmuskulatur erfahren? Dann schau doch mal in die folgende Lerneinheit:

Du willst mehr über das Thema Infrahyoidale Muskulatur lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!