Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Halsdreiecke lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Halsdreiecke

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit kannst du:

  1. Die anatomischen Begrenzungen des vorderen und hinteren Halsdreiecks identifizieren.
  2. Die Strukturen, die sich in den Halsdreiecken befinden, auflisten.
  3. Den Verlauf der Nerven und Blutgefäße durch die Halsdreiecke beschreiben.

Atlas durchstöbern

Mithilfe der Halsdreiecke können wir die genaue anatomische Lage der Organe, Muskeln und neurovaskulären Strukturen, die durch den Hals ziehen, besser verstehen und kategorisieren. Die Mittellinie des Halses, die von der Symphysis mandibulae zum Manubrium sterni verläuft, unterteilt den Hals in zwei symmetrische Hälften, die jeweils durch den M. sternocleidomastoideus in ein vorderes und ein hinteres Halsdreieck weiter unterteilt werden.

Das vordere Halsdreieck (Trigonum anterius colli) beinhaltet Blutgefäße, Nerven und Lymphgefäße, die zwischen dem Kopf und der Brusthöhle verlaufen, während die Strukturen innerhalb des posterioren Halsdreiecks (Trigonum posterius colli) hauptsächlich mit der oberen Extremität assoziiert sind. Jedes dieser Dreiecke wird weiter in kleinere Dreiecke oder Regionen unterteilt. Das Wissen über ihre anatomischen Begrenzungen und Inhalte ist wichtig bei der klinischen Untersuchung der Halsregion, beispielsweise bei der Palpation der Halsarterien oder der Erkennung von vergrößerten Lymphknoten.

Schau durch die folgenden Abbildungen, um die Halsdreiecke und ihre Strukturen zu visualisieren.

Schau dir die Halsdreiecke, sowie die assoziierten muskulären und neurovaskulären Strukturen in der folgenden Atlasgalerie nochmal genauer an:

Halsdreiecke

Knochen und Muskeln des Halses

Blutgefäße und Nerven des Halses

Quiz starten

Prüfe dein neu erworbenes Wissen mit dem folgenden Quiz!

Suchst du eine weitere Herausforderung? Probiere das folgende Quiz zur Anatomie des gesamten Halses:

Zusammenfassung

Kurzfakten über das Trigonum anterius colli
Trigonum submandibulare Begrenzungen:
Superior
: Mandibula
Anterior
: Venter anterior musculi digastrici
Posterior
: Venter posterior musculi digastrici
Boden
: M. mylohyoideus, M. hyoglossus
Inhalte
: Gl. submandibularis, Nll. submandibulares, A. et V. facialis, A. et V. submentalis, N. mylohyoideus, M. geniohyoideus, M. hyoglossus, A. lingualis, V. profunda linguae
Trigonum submentale Begrenzungen:
Lateral
: Venter anterior musculi digastrici
Inferior (Basis)
: Os hyoideum
Superior (Spitze)
: Symphysis mandibulae
Boden
: M. mylohyoideus
Inhalte
: Vv. submentales, Nll. submentales
Trigonum musculare (omotracheale) Begrenzungen:
Superior
: Os hyoideum
Superolateral
: Venter superior musculi omohyoidei
Inferolateral
: M. sternocleidomastoideus
Basis
: Mittellinie des Halses
Spitze
: Kreuzung des M. sternocleidomastoideus und des Venter superior musculi omohyoidei
Inhalte
: Mm. infrahyoidei (M. thyrohyoideus, M. sternothyroideus, M. sternohyoideus), Gl. thyroidea, Gl. parathyroidea, A. et V. thyroidea superior, A. et V. thyroidea inferior, V. jugularis anterior
Trigonum caroticum Begrenzungen:
Anterior
: Venter superior musculi omohyoidei
Superior
: Venter posterior musculi digastrici
Posterior
: vorderer Rand des M. sternocleidomastoideus
Boden
: M. thyrohyoideus, M. hyoglossus, M. constrictor inferior et medius pharyngis
Inhalte
: Vagina carotis mit der A. carotis communis, der V. jugularis interna, dem N. vagus, den Nll. cervicales profundi; A. thyroidea superior, A. lingualis, A. facialis, A. pharyngea ascendens, A. occipitalis; N. hypoglossus, N. accessorius, Ansa cervicalis
Kurzfakten über das Trigonum posterius colli
Trigonum omoclaviculare (supraclaviculare) Begrenzungen:
Superior
: Venter inferior musculi omohyoidei
Anterior
: M. sternocleidomastoideus
Inferior
: Clavicula
Boden
: M. scalenus anterior et medius
Inhalte
: A. subclavia, A. transversa colli, A. dorsalis scapulae, V. jugularis externa, Plexus brachialis, N. phrenicus, Nll. supraclaviculares
Trigonum occipitale (omotrapezium) Begrenzungen:
Anterior
: hinterer Rand des M. sternocleidomastoideus
Posterior
: M. trapezius
Inferior
: Venter inferior musculi omohyoidei
Boden
: M. splenius capitis, M. levator scapulae, M. scalenus medius
Inhalte
: A. occipitalis, A. transversa colli, N. accessorius, Plexus brachialis, Plexus cervicalis, N. phrenicus

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Bearbeite die folgenden Lerneinheiten, um mehr über die Muskeln, den Lymphabfluss und die neurovaskulären Strukturen des Halses zu lernen:

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!