Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Plexus sacralis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Plexus sacralis

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Verstehst du den Aufbau des Plexus sacralis.
  2. Kannst du die Äste des Plexus sacralis beschreiben.
  3. Kennst du die Versorgungsgebiete der jeweiligen Äste.

Video anschauen

Der Plexus sacralis ist ein Nervengeflecht, das von den vorderen Ästen des Truncus lumbosacralis (L4, L5) und den sakralen Spinalnerven S1-S4 gebildet wird. Die Rami verlassen die Wirbelsäule entweder durch die Foramina intervertebralia oder die vorderen Foramina sacralia vertebrae. Der Plexus liegt hinter der A. und V. iliaca interna und vor dem M. piriformis.

Die zahlreichen Äste des Plexus können in posteriore und anteriore Äste sowie einen Endast eingeteilt werden. Dabei gehen die posterioren Äste aus den hinteren Abzweigungen der vorderen Rami hervor und die anterioren Äste aus deren vorderen Abzweigungen. Die Hauptfunktion des Plexus sacralis besteht in der Innervation der Muskeln der Gesäßregion, des Damms und der Beine. Darüber hinaus innerviert er diese Bereiche auch sensorisch. Aufgrund ihrer Verbindung über den Truncus lumbosacralis werden der Plexus sacralis und der Plexus lumbalis oft gemeinsam als Plexus lumbosacralis beschrieben.

Das folgende Video bietet dir einen Überblick über die Nerven, aus denen sich der Plexus sacralis bildet, welche Strukturen sie versorgen und einige klinische Informationen zu ihnen.

Quiz starten

Nachdem du dir das Video über den Plexus sacralis angeschaut hast, kannst du dein Wissen jetzt mit dem folgenden Quiz testen.

Wenn du eine größere Herausforderung möchtest, dann prüfe dein Wissen über die Nerven, Gefäße und Lymphgefäße des gesamten Beckens und wähle die Themen aus, zu denen du spezifisch getestet werden möchtest!

Atlas durchstöbern

Schau dir die Nerven, die du heute gelernt hast, in der folgenden Atlasgalerie im Detail an. 

Nachdem du dir Nerven angeschaut hast, betrachte nun einige der wichtigsten Muskeln, die vom Plexus sacralis innerviert werden.

Kurzfakten über das Kreuzbeingeflecht
Ursprung L4, L5, S1, S2, S3, S4
Äste Vordere Äste: Nerv zum viereckigen Oberschenkelmuskel, Nerv zum inneren Hüftlochmuskel, Schamnerv, Nerv zum Afterheber und Steißbeinnerv
Hintere Äste:
Nerv zum birnenförmigen Muskel, Oberer Gesäßnerv, Unterer Gesäßnerv, Hinterer Hautnerv des Oberschenkels, Perforierender Hautnerv, Eingeweidenerven des Beckens
Endast:
Sitzbeinnerv (teilt sich in Schienbeinnerv und gemeinsamen Wadenbeinnerv auf)
Funktion Motorische und sensorische Innervation der dorsalen Anteile von Oberschenkel, Unterschenkel, Fuß und Teile des Beckens

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Nachdem du dich so intensiv mit dem Plexus sacralis beschäftigt hast, schaue dir nun den Plexus lumbalis und die Muskeln von Hüfte und Bein genauer an!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!