Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Speicheldrüsen

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Kannst du die verschiedenen Speicheldrüsen erkennen und benennen.
  2. Kennst du die Lage, Struktur und Funktion der einzelnen Speicheldrüsen.
  3. Kannst du die verschiedenen Arten der Speicheldrüsen unterscheiden.
  4. Verstehst du die Lagebeziehung der großen Speicheldrüsen zu ihren benachbarten Strukturen.

Videos anschauen

Die Speicheldrüsen sind exokrine tubuloazinöse Strukturen, deren Ausführungsgänge in die Mundhöhle münden. Wie der Name schon sagt, besteht die Hauptfunktion dieser Drüsen in der Produktion und Sekretion von Speichel, einer seromukösen Flüssigkeit, die mehrere Funktionen innerhalb der Mundhöhle erfüllt: Dazu gehört die Befeuchtung der Mundschleimhaut, enzymatische Aufspaltung von Nahrung, Immunabwehr und Geschmacksverstärkung. Die gesamte Speichelmenge, die täglich produziert wird, liegt bei ungefähr 1,5 Litern. Die großen Speicheldrüsen sind die Ohr-, Unterkiefer- und Unterzungenspeicheldrüsen. Zusätzlich sind in der gesamten Mundhöhle über 600 kleine Speicheldrüsen in der Mundschleimhaut verteilt.

In dem folgenden Video erfährst du alles Wissenswerte über unsere größte Speicheldrüse, die Glandula parotidea (Ohrspeicheldrüse). 

Quiz starten

Nachdem du dir das Video über die Ohrspeicheldrüse angeschaut hast, teste dein neu gewonnenes Wissen mit unserem Quiz:

War das Quiz zu einfach für dich? Dann probiere unser individuelles Quiz über den Kopf, bei dem du die Themen an deinen Wissensstand anpassen kannst.

Atlas durchstöbern

Zusammenfassung

Kurzfakten über die Speicheldrüsen
Definition Glandulae salivariae sind tubuloazinöse exokrine Drüsen, deren Gänge in die Mundhöhle münden und Speichel sezernieren.
Glandula parotidea Lage: Regio preauricularis
Typ: Serös
Ausführungsgang: Ductus parotideus -> Mündung an der Wangenwand auf Höhe des Dens molaris maxillaris secundus
Blutversorgung: Äste der A. carotis externa (A. superficialis temporalis, A. maxillaris, A. facialis transversa)
Innervation: N. auriculotemporalis, N. glossopharyngeus, Plexus caroticus externus
Glandula submandibularis Lage: Trigonum submandibulare
Typ
: Sero-mukös
Ausführungsgang: Ductus submandibularis -> Mündung an der Papilla sublingualis unter der Zunge
Blutversorgung:
A. sublingualis, A. submentalis
Innervation:
Chorda tympani (N. facialis)
Glandula sublingualis Lage: Unter der Plica sublingualis
Typ:
Mukös
Ausführungsgang:
Ductus sublingualis major (Bartholin-Gang), Ductus sublinguales minores (Rivinius-Gänge) -> Mündung entlang der Plica sublingualis
Blutversorgung:
A. sublingualis, A. submentalis
Innervation:
Chorda tympani (N. facialis)

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!