Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Uterus, Eileiter und Ovarien lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Uterus, Eileiter und Ovarien

Lernziele:

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Kennst du die Strukturen des Uterus, der Eileiter und der Ovarien.
  2. Kannst du die anatomischen Lagebeziehungen des Uterus, der Eileiter und der Ovarien beschreiben.
  3. Kannst du die Funktionen des Uterus, der Eileiter und der Ovarien benennen.

Videos anschauen

Zusammen mit der Vagina bilden der Uterus, die Eileiter und die Ovarien die inneren Strukturen der weiblichen Geschlechtsorgane.
Der Uterus, auch Gebärmutter genannt, ist ein birnenförmiges muskuläres Hohlorgan im Becken, welches sich vor dem Rektum und hinter der Harnblase befindet. Er ist etwa 8cm lang und kann in 4 Abschnitte unterteilt werden: die Zervix, den Isthmus, das Corpus und den Fundus.
Die Gebärmutter hat viele Funktionen, wie beispielsweise vaginale und uterine Sekrete zu produzieren, den Fötus während der Schwangerschaft zu beherbergen und Spermien in die Eileiter weiterzuleiten, um eine Eizelle zu befruchten.

Die Ovarien ,beziehungsweise die Eierstöcke, sind intraperitoneal gelegene, ovale, gepaarte endokrine Drüsen. Sie sind für die Produktion von Eizellen und der Ausschüttung der Hormone Progesteron und Östrogen verantwortlich. Alle 3 bis 4 Wochen wird eine Eizelle in die Eileiter freigesetzt. Der Eileiter ist ein 10cm langer, paariger muskulärer Schlauch. Er erstreckt sich jeweils links und rechts von den Seiten des Uterus und dient als Verbindung zwischen den Ovarien und dem Uterus.

Schau dir die folgendenden Videos an, um mehr über die Strukturen der inneren Organe des weiblichen Fortpflanzungssystems zu erfahren und besser zu verstehen, wie diese miteinander zusammenarbeiten, um gemeinsam ihr Ziel zu erreichen: das Wunder des Lebens!

Quiz starten

Nachdem du dir nun die Videos über die Gebärmutter, die Ovarien und die dazugehörigen Strukturen angesehen hast, teste dein Wissen mit dem folgenden Quiz:

Hattest du an manchen Stellen ein paar Wissenslücken über die Gebärmutter und die Ovarien? Dann wähle dir jetzt individuelle Themen aus, die du anschließend nochmal mit unserem anpassbaren Quiz wiederholen kannst:

Atlas durchstöbern

Wirf mit unserer Atlasgalerie einen genaueren Blick auf die einzelnen Strukturen dieser Region:

Zusammenfassung 

Kurzfakten zur Gebärmutter
Definition Birnenförmiges, muskuläres Hohlorgan mit ca. 8cm Länge
Abschnitte Gebärmutterhals, Gebärmutterenge, Gebärmutterkörper und Gebärmuttergrund
Schichten Gebärmutterschleimhaut (innerste, muköse Schicht)
Muskelschicht der Gebärmutter (glatte Muskelschicht)
Bauchfellüberzug
Bänder Kreuzbein-Gebärmutterband, breites Gebärmutterband (Gebärmuttergekröse, Eileitergekröse, Eierstockgekröse)
Benachbarte Strukturen Vagina (unten), Harnblase (vorne), Rektum (hinten), Eileiter (links und rechts), Eierstöcke (links und rechts)
Funktion Produziert vaginale und uterine Sekrete, ermöglicht den Spermien den Weg zu den Eileitern und unterstützt somit die Befruchtung der Eizelle, beherbergt den Fötus während der Schwangerschaft, bietet mechanischen Schutz und Ernährung für den Fötus, entfernt Abfallprodukte aus dem Inneren der Gebärmutter.
Kurzfakten zum Eileiter
Definition 10cm lange, muskuläre Tuben, welche beidseits der Gebärmutter entspringen
Abschnitte Eileitertrichter, Eileiterampulle, Eileiterenge und intramuraler Anteil
Bänder Breites Gebärmutterband (vor allem das Eileitergekröse)
Benachbarte Strukturen Eierstöcke, Gebärmutter, Wurmfortsatz (rechts), Sigmadarm (links), Beckengefäße
Funktion Durchgang zwischen der Gebärmutter und den Eierstöcken
Kurzfakten zu den Eierstöcken
Definition Zweiseitig gelegene, ovale, endokrine Drüsen
Bänder Aufhängeband des Eierstock, Gebärmutter-Eierstock-Band, breite Gebärmutterband 
Benachbarte Strukturen Eileiter, Gebärmutter, Wurmfortsatz (rechts), Sigmoid (links)
Funktion Produktion von Eizellen
Freisetzung von Östrogen und Progesteron

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Da du nun ein umfassendes Wissen über die Anatomie und Physiologie der Gebärmutter, der Eileiter und der Eierstöcke besitzt, erweitere dein Wissen als Nächstes mit den folgenden Lerneinheiten:

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!