Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Weibliches Perineum lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Weibliches Perineum

Lernziele:

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Kennst du die Begrenzungen des weiblichen Perineums.
  2. Kannst du die Hauptkomponenten und die Begrenzungen der Analregion des weiblichen Perineums beschreiben.
  3. Kannst du die Hauptkomponenten und die Begrenzungen der Urogenitalregion des weiblichen Perineums beschreiben.
  4. Kennst du die äußeren Strukturen und die Oberflächenanatomie der Urogenitalregion des weiblichen Perineums.

Atlas durchstöbern

Das Perineum ist ein diamantförmiges Kompartiment, das sich direkt unterhalb der Beckenhöhle befindet. Damit bildet das Perineum den untersten Anteil des menschlichen Rumpfes.

Das weibliche Perineum wird kranial (innen) durch das Diaphragma pelvis und kaudal (außen) durch die Haut und Faszien des Damms begrenzt. Es enthält Muskeln sowie erektiles und kavernöses Gewebe, wodurch die Ausscheidung von Urin und Stuhl sowie die Reproduktion unterstützt werden.
Eine quer verlaufende Linie, die interischiale Linie, verläuft zwischen den beiden Sitzbeinhöckern und teilt das Perineum in zwei Regionen ein: die Anal- und Urogenitalregion.

  • Die Urogenitalregion befindet sich anterior und wird durch die Dammmembran in eine oberflächliche und eine tiefe Dammregion unterteilt. Die weibliche Urogenitalregion beinhaltet Muskeln, Faszien, erektiles Gewebe und Bereiche, die mit dem Urogenitaltrakt assoziiert sind. Sie dient außerdem als Ansatzstelle für die weiblichen äußeren Geschlechtsorgane.
  • Die Analregion liegt dorsal und enthält den Analkanal sowie den inneren und äußeren Analsphinkter. Diese Strukturen sind umgeben von einem mit Fett gefüllten Raum, der als Fossa ischioanalis bezeichnet wird.

Es kann schwierig sein, sich den Aufbau des Perineums vorzustellen. Damit dir das leichter fällt, kannst du dir hier als Nächstes die Strukturen des Perineums aus drei verschiedenen Perspektiven anschauen!

Begrenzungen, Oberflächenanatomie und Muskeln des weiblichen Perineums

In dieser Atlasgalerie kannst du dir die inneren Strukturen des weiblichen Perineums aus einer frontalen Ansicht auf die Urogenital- und Analregion ansehen.

Frontalansicht auf die inneren Strukturen und Organe des weiblichen Perineums

Zum Schluss siehst du hier das weibliche Perineum aus der sagittalen Ansicht.

Sagittale Ansicht des weiblichen Perineums

Quiz starten

Das war eine Menge an Informationen zum Lernen. Festige dein neues Wissen mit einem Quiz!

Wenn du dich noch weiter herausfordern möchtest, dann kannst du hier unser anpassbares Quiz über das Becken und Perineum ausprobieren. Du kannst deine Auswahl auch speichern und das Quiz später machen!

Zusammenfassung

Kurzfakten über das Perineum femininum
Begrenzungen Innen (Dach): Diaphragma pelvis (Musculi levator ani et coccygeus)
Außen (Boden):
Fasciae und Cutis
Anterior:
Symphysis pubica
Posterior:
Os sacrum und Os coccygis
Anterolateral:
Rami ischiopubici
Posterolateral:
Ligamenta sacrotuberalia
Abschnitte 1. Regio urogenitalis (Spatium profundum perinei und Spatium superficiale perinei)
2. Regio analis

Getrennt durch:
Interischiale Linie
Strukturen zwischen den Regionen:
Corpus perineale und Raphe perinei
Kurzfakten über die Regio analis des Perineum femininum
Begrenzungen Superior: Diaphragma pelvis (Musculi levator ani et coccygeus)
Inferior:
Fasciae und Cutis
Anterior:
Interischiale Linie
Posterior:
Os coccygis und Os sacrum
Lateral:
Ligamentum sacrotuberale und Tuber ischiadicum
Strukturen Musculus sphincter externus ani, Musculus sphincter internus ani, Canalis analis, Apertura ani, Ligamentum anococcygeum und Fossa ischioanalis
Kurzfakten über die Regio urogenitalis des Perineum femininum
Begrenzungen Superior: Diaphragma pelvis (Musculi levator ani et coccygeus)
Inferior:
Fasciae und Cutis
Anterior:
Symphysis pubica
Posterior:
Interischiale Linie
Lateral:
Rami ischiopubici und Tuber ischiadicum
Abschnitte Spatium profundum perinei und Spatium superficiale perinei
Schichten und Strukturen Von tief zu oberflächlich:
Fascia inferior diaphragmatis pelvis
Spatium profundum perinei:
Musculus transversus profundus perinei, Musculus compressor urethrae, Sphincter urethrovaginalis, Sphincter externus urethrae, Anteile der Urethra und Vagina, Recessus anterior fossae ischioanalis
Membrana perinei
Spatium superficiale perinei:
Crus clitoridis, Musculus ischiocavernosus, Bulbus vestibuli, Musculus bulbospongiosus
Fascia: Fascia perinei und Tela subcutanea perinei
Oberflächen-anatomie Mons pubis, Labium majus vulvae, Commissura anterior labiorum, Commissura posterior labiorum, Rima vulvae, Labium minus vulvae, Glans clitoridis, Vestibulum vaginae (Ostium externum urethrae femininae, Ostium glandulae paraurethralis und Ostium vaginae)

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Lerne mit diesen Lerneinheiten noch mehr über die Strukturen des weiblichen Beckens!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!