Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
Kontakt Besser lernen Login Registrieren
Bereit zu lernen?
Wähle die beste Lernmethode für dich

Neurohypophyse

Videoempfehlung: Endokrines System [14:50]
Hauptorgane des endokrinen Systems.

Die Neurohypophyse beziehungsweise der Hypophysenhinterlappen (HHL) bildet den hinteren Teil der Hypophyse (Hirnanhangdrüse). Sie unterscheidet sich in Struktur und Funktion von ihrem anterior gelegenen Gegenstück, der Adenohypophyse beziehungsweise dem Hypophysenvorderlappen.

Die Neurohypophyse wird unter anderem von Pituizyten, einer Art Gliazellen, und aus einer Masse unmyelinisierter Axone (ca.70%) gebildet.

Sie gliedert sich in zwei Hauptelemente: die Lobus nervosus (HHL) und das Infundibulum (Hypophysenstiel).

Das Infundibulum verbindet den Hypophysenhinterlappen mit dem Hypothalamus und enthält unmyelinisierte Axonkörper von magnozellulären hypothalamischen Neuronen, die ihren Ursprung im Hypothalamus haben. Diese Neurone transportieren die neuroendokrinen Hormone, also Oxytocin und das Antidiuretische Hormon (ADH), vom Hypothalamus zum Lobus nervosus, wo sie über fenestrierte Sinuskapillaren in den Körperkreislauf abgegeben werden. ADH fördert die Wasserrückresorption in der Niere, während Oxytocin bei Geburt die Wehen auslöst und die Laktation steuert.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Neurohypophyse nicht aus sekretorischen Zellen besteht und daher keine Hormone produziert oder sezerniert, sondern diese Hormone nur speichert und in den Blutkreislauf abgibt. Insgesamt hat die Neurohypophyse also die Aufgabe, den Flüssigkeitshaushalt und die Fortpflanzung durch die Speicherung und Freisetzung von neuroendokrinen Hormonen zu koordinieren.

Die gesamte Neurohypophyse wird von einem Kapillarbett durchzogen, das durch den absteigenden Ast der Arteria hypophysalis superior und die Arteria hypophysalis inferior versorgt wird. Die venöse Drainage des Kapillarbettes erfolgt über die Vena hypophysalis, die in die duralen Venensinus abfließt.

Zusammenfassung: Neurohypophyse
Terminologie Deutsch: Neurohypophyse / Hypophysenhinterlappen (HHL)
Latein: Neurohypophysis
Definition Hinterer Teil der Hypophyse, enthält den Hinterlappen der Hypophyse
Anteile Lobus nervosus
Infundibulum
Blutversorgung Arterien: Arteria hypophysialis superior und inferior
Venen: Vena hypophysialis
Funktion Koordiniert den Flüssigkeitshaushalt und die Fortpflanzung durch die Ausschüttung neuroendokriner Hormone (Oxytocin und ADH)

Noch mehr über die Hypophyse erfährst du hier:

Du willst mehr über das Thema Neurohypophyse lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen.

Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide als eBook erhalten!