EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Extensoren des Unterarms lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Extensoren des Unterarms

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Kannst du die oberflächlichen Extensoren des Unterarms benennen.
  2. Kannst du die tiefen Extensoren des Unterarms aufzählen.
  3. Bist du mit den Ansätzen, der Innervation und der Funktion aller Extensoren des Unterarmes vertraut.

Videos anschauen

Funktionell wird der Unterarm in zwei Muskellogen unterteilt; es gibt die Flexoren, welche sich auf der ventralen Seite befinden und die Extensoren, die auf der dorsalen Seite des Unterarms liegen. Zur dorsalen Loge gehören 11 Muskeln, die alle eine Funktion gemeinsam haben - sie strecken die Hand und die Finger und werden deswegen Extensoren des Unterarms genannt. Diese Extensoren sind in zwei weitere Gruppen unterteilt: die Muskeln der oberflächlichen und der tiefen Schicht. Die meisten oberflächlichen Extensoren haben einen gemeinsamen Ursprung an dem Epicondylus lateralis des Humerus, während die Extensoren der tiefen Schicht in der Regel an der distalen Ulna entspringen. 

Schau dir das Video an und erfahre mehr über den Ursprung, den Ansatz, die neurovaskuläre Versorgung sowie die Funktion dieser Muskeln!

Für einen detaillierten Überblick über die oberflächlichen und tiefen Extensoren des Unterarms schau dir folgende Videos an!

Quiz starten

Nach dem Video bist du nun sicher bereit, mit dem folgenden Quiz dein neu erworbenes Wissen zu den Extensoren des Unterarms zu testen und zu festigen!

Wenn du einen breiteren Themenfokus abdecken möchtest, kannst du das Quiz über folgenden Link individuell anpassen.

Atlas durchstöbern

Die Extensoren des Unterarms werden in eine oberflächliche und eine tiefe Schicht unterteilt. Zur oberflächlichen Schicht gehören die folgenden sechs Muskeln: Oberarm-Speichen-Muskel (M. brachioradialis), langer speichenseitiger Handstrecker (M. extensor carpi radialis longus), kurzer speichenseitiger Handstrecker (M. extensor carpi radialis brevis), Fingerstrecker (M. extensor digitorum), ellenseitiger Handstrecker (M. extensor carpi ulnaris) und Kleinfingerstrecker (M. extensor digit minimi). Zur tiefen Schicht gehört eine Gruppe von fünf Muskeln. Zu ihnen gehören der Auswärtsdreher (M. supinator), der lange Daumenspreizer (M. abductor pollicis longus), der kurze Daumenspreizer (M. abductor pollicis brevis), der lange Daumenstrecker (M. extensor pollicis longus) und der Zeigefingerstrecker (M. extensor indicis).

Schau dir die Extensoren des Unterarms in dieser Galerie noch genauer an.

Zusammenfassung

Kurzfakten
Oberflächliche Schicht Oberarm-Speichen-Muskel, langer speichenseitiger Handstrecker, kurzer speichenseitiger Handstrecker, Fingerstrecker, ellenseitiger Handstrecker und Kleinfingerstrecker
Tiefe Schicht Auswärtsdreher, langer Daumenspreizer, kurzer Daumenstrecker, langer Daumenstrecker und Zeigefingerstrecker
Innervation Oberflächliche Schicht: Speichennerv
Tiefe Schicht
: Hinterer Zwischenknochennerv (Endast des Speichennervs C7, C8)
Funktionen Hauptsächlich Streckung der Hand und der Finger

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Nachdem du jetzt alles mögliche über die Extensoren des Unterams gelernt hast, kannst du nun mit den Flexoren und der Versorgung des Unterarms weitermachen!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!