Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Harnleiter lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Harnleiter

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit, kannst du:

  1. Die Anatomie und den Verlauf der Harnleiter beschreiben.
  2. Die anatomischen Lagebeziehungen und umliegenden Strukturen der Harnleiter auflisten.
  3. Die Funktionen der Harnleiter aufzählen.
  4. Die Blutversorgung und Innervation der Harnleiter beschreiben.

Videos anschauen

Die Harnleiter (Ureter) sind paarige, muskuläre Röhren, die durch peristaltische Bewegungen den Harn von den Nieren zur Harnblase transportieren. Die Harnblase sammelt den Urin bis zu seiner Ausscheidung aus dem Körper (Miktion).

Die Harnleiter beginnen im Nierenbecken und treten am Nierenhilus aus der Niere aus. Sie verlaufen an der posterioren Bauchwand hinunter zum Becken und münden dort in die Harnblase. Durch ihren Verlauf haben die Harnleiter eine enge Lagebeziehung zu vielen Strukturen in der Bauchhöhle und im Becken wie zum Beispiel dem Musculus psoas major, dem Dünn- und Dickarm, einigen Blutgefäße, bei Männern dem Samenleiter (Ductus deferens) und bei Frauen dem Gebärmutterhals (Cervix uteri).

Die Blutversorgung der Harnleiter erfolgt durch zahlreiche direkte und indirekte Äste aus den benachbarten Arterien. Sie werden sympathisch und parasympathisch durch die verschiedene Nervengeflechte (Plexus) im Abdomen und Becken innerviert.

Im folgenden Video lernst du mehr zur Anatomie und Funktion der Harnleiter.

Quiz starten

Festige dein Wissen über die Harnleiter mit unserem Quiz:

Probiere auch unser individuelles Quiz über die Harnleiter aus! Hier kannst du die Themen selbst auswählen und einen breiteren Themenfokus abdecken.

Atlas durchstöbern

Stöbere in unserer Atlasgalerie, um mehr über den Verlauf und die anatomischen Lagebeziehungen der Harnleiter zu erfahren.

Zusammenfassung

Kurzfakten
Abschnitte Bauchteil des Harnleiters, Beckenteil des Harnleiters
Funktion Transport des Urins aus dem Nierenbecken in die Harnblase.
Benachbarte Strukturen Rechter Harnleiter: Großer Lendenmuskel, Geschlecht-Oberschenkel-Nerv, absteigender Teil des Zwölffingerdarms, Äste der oberen Eingeweidearterie und -vene, Blutgefäße der Eierstöcke und Hoden, gemeinsame Beckenarterien, Gebärmutterarterien, Harnblase
Linker Harnleiter: großer Lendenmuskel, Geschlecht-Oberschenkel-Nerv, Äste der unteren Eingeweidearterie und -vene, Blutgefäße der Eierstöcke und Hoden, gemeinsame Beckenarterie, Gebärmutterarterie, Harnblase
Blutversorgung Harnleiteräste der Nierenarterie, Hodenarterie/Eierstockarterie, Harnleiteräste der Bauchaorta und gemeinsamen Beckenarterie, Harnleiteräste der oberen und unteren Harnblasenarterie und Gebärmutterarterie
Innervation Nierengeflecht/Nieren-Ganglien, Aortengeflecht, Harnleiteräste des intermesenterischen Geflechts, Eingeweidenerven des Beckens, oberes und unteres Unterbauchgeflecht
Lymphabfluss Innere und äußere Beckenlymphknoten, gemeinsame Beckenlymphknoten und Lendenlymphknoten

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!