Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Hippocampus und Fornix

Lernziele

Nach dieser Lerneinheit kannst du:

  1. Die Anatomie des Hippocampus, des Fornix und der Amygdala beschreiben.
  2. Die Teile, Lageverhältnisse und Funktionen jeder dieser Strukturen benennen.
  3. Die Verbindung dieser Strukturen zum Großhirn und ihre Rolle im limbischen System verstehen.

Video anschauen

Der Hippocampus, der Fornix und die Amygdala sind paarige subkortikale Strukturen, die im Temporallappen beider Großhirnhemisphären liegen. Sie bilden einen Teil des limbischen Systems, welches zusammen mit einigen weiteren Strukturen eine wichtige Rolle bei der Verhaltenskontrolle spielen.

Der Hippocampus ist ein Teil einer größeren Struktur, der Hippocampusformation. Zusätzlich zum Hippocampus (Hippocampus proprius), besteht die Hippocampusformation aus dem Gyrus dentatus, Subiculum und entorhinalen Kortex. Der Hippocampus liegt im Temporallappen und ist vor allem wichtig für die Verarbeitung von Gedächtnisinhalten.

Die Amygdala (auch als Corpus amygdaloideum oder Mandelkern bezeichnet) ist die mandelförmige Ansammlung von Kernen, die direkt neben dem Hippocampus liegt. Sie besteht aus drei Gruppen von Kernen (basolateral, kortikomedial und zentromedial), die verschiedenen Verbindungen und Funktionen aufweisen. Die Amygdala ist ein Zentrum für die Verarbeitung von Emotionen, emotionalem Verhalten und Motivation.

Der Fornix ist ein Faserbündel, das vom posterioren Hippocampus bis zum Mammillarkörper verläuft. Es wird in einige Abschnitte unterteilt, wie die Säulen, Körper, Schenkel, Alveus und Fimbriae des Fornix.

Das folgende Video gibt dir eine ausführliche Übersicht über den Hippocampus und den Fornix.

Quiz starten

Nachdem du dir das obere Video über den Hippocampus, den Fornix und die Amygdala angeschaut hast, kannst du dein neues Wissen mit dem folgenden Quiz festigen.

Fühlst du dich jetzt schon wie ein Profi? Dann füge weitere Themen und Strukturen in dieses individuell anpassbare Quiz hinzu.

Atlas durchstöbern

In unserer Atlasgalerie kannst du jede Struktur noch einmal genauer betrachten.

Zusammenfassung

Kurzfakten über den Hippocampus, den Fornix und die Amygdala
Hippocampus Definition: Prominente C-förmige Struktur, welche tief im Lobus temporalis beider Großhirnhemisphären liegt
Struktur
: Hippocampus proprius, Gyrus dentatus, Subiculum, Cortex entorhinalis
Funktion
: Lernen und Gedächtnis
Fornix Definition: C-förmiges Nervenfaserbünel, welches vom Hippocampus bis zu den Corpora mamillaria und den vorderen Kernen des Nuclei anteriores thalami verläuft
Struktur
: Columnae, Corpus, Crura, Alveus and Fimbriae
Funktion
: Formation von wichtigen subkortikalen Verbindungen: vom Hippocampus zu den Corpora mamillaria, von den Corpora mamillaria zu den Nuclei anteriores thalami, und vom Hippocampus zu den Nuclei septales und den Nuclei accumbens
Amygdala Definition: Mandelförmige Ansammlung von Nuclei, die im Lobus temporalis beider Großhirnhemisphären liegen
Struktur
: 3 Gruppen von Nuclei (basolaterale, kortikomediale, zentromediale)
Funktionen
: Reaktion auf Stressreize, Ess- und Trinkverhalten, respiratorische und kardiovaskuläre Funktionen

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!