EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Schultergelenk lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Schultergelenk

Lernziele:

Nach dieser Lerneinheit:

  1. Kannst du den Aufbau des Schultergelenks beschreiben.
  2. Kannst du die wichtigsten Muskeln und Bandstrukturen des Schultergelenks benennen. 
  3. Kannst du die verschiedenen Bewegungen des Schultergelenks aufzählen.

Video anschauen

Das Schultergelenk (Art. glenohumeralis) ist eine gelenkige Verbindung zwischen Oberarmknochen (Humerus) und Schulterblatt (Scapula). Es handelt sich um ein Kugelgelenk, bei dem der Humeruskopf die Kugel darstellt und ein Teil des Schulterblatts die Gelenkpfanne (Cavitas glenoidalis) bildet. 

In ihrer Form und Ausdehnung entsprechen sich Oberamknochen und Gelenkpfanne nicht ganz. Die Oberfläche des Humeruskopfes ist größer als die der Cavitas glenoidalis. Aus diesem Grund berühren sich die beiden Gelenkanteile nur an einigen Stellen. Dies ermöglicht einen großen Bewegungsumfang und ist der Grund, warum das Schultergelenk das beweglichste Gelenk des Körpers ist. Die Beweglichkeit geht jedoch zu Lasten der Gelenkstabilität und ist der Grund für eine große Anfälligkeit für Verletzungen im Schultergelenksbereich.

Schau dir das folgende Video an, um mehr über die Anatomie des Schultergelenks. seine Muskel- und Bandstrukturen, sowie seine Funktionen zu erfahren.

Quiz starten

Nachdem du dir das Video angesehen hast, kannst du dein neu erworbenes Wissen mit folgendem Quiz testen.

Um einen breiteren Themenfokus abzudecken, probiere unser individuelles Quiz aus.

Atlas durchstöbern

Ventrale und dorsale Ansicht

Laterale Ansicht

Diese beschriftete Abbildung zeigt das Schultergelenk von lateral. Mehrere Bänder verstärken die Gelenkkapsel und stabilisieren das Gelenk. Zu diesen Bandstrukturen gehören das Lig. coracohumerale und das Lig. transversum humeri, die das Gelenk von oben stützen. Die Ligg. glenohumerale superius, medius und inferius stützen das Gelenk von anteroinferior. Außerdem umgeben 4 Muskeln, die sogenannte Rotatorenmanschette, das Gelenk und verleihen ihm zusätzliche Stabilität. Zu diesen Muskeln gehören der M. supraspinatus, M. infraspinatus, M. teres minor und der M. subscapularis.

 Zusammenfassung

Kurzfakten
Gelenktyp Synovialgelenk, Kugelgelenk
Gelenkflächen Gelenkpfanne des Schulterblatts (Fossa glenoidalis scapulae), Oberarmkopf (Caput humeri)
Bandstrukturen Oberes, mittleres und unteres Glenohumeralband (Lig. glenohumerale superius, medius et inferius), Korakohumeralband (Lig. coracohumerale), Querband des Oberarmknochens (Lig. transversum humeri)
Wichtige Muskeln              Rotatorenmanschette: Obergrätenmuskel (M. supraspinatus), Untergrätenmuskel (M. infraspinatus), Kleiner Rundmuskel (M. teres minor), Unterschulterblattmuskel (M. subscapularis)
Funktionen Flexion, Extension, Abduktion, Adduktion, Außenrotation, Innenrotation und Zirkumduktion

Gut gemacht!

Passende Artikel

Lerne weiter

Nachdem du dich mit den Grundlagen des Schultergelenks vertraut gemacht hast,  kannst du dich mit der Anatomie der oberen Extremität beschäftigen.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!