EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Concha nasalis inferior (Untere Nasenmuschel) lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Concha nasalis inferior (Untere Nasenmuschel)

Die Concha nasalis inferior (untere Nasenmuschel) ist die größte der menschlichen Nasenmuscheln und bildet im Gegensatz zur oberen und mittleren Nasenmuschel (Concha nasalis superior et media), welche Teile des Os ethmoidale darstellen, einen selbstständigen Knochen. Dieser wird zum Viszerokranium, also zum Gesichtsschädel gezählt.

Die spindelförmige Concha nasalis inferior liegt paarig vor und befindet sich an der seitlichen Nasenwand direkt hinter dem Nasenvorhof. Damit ist sie an der lateralen Begrenzung der Nasenhöhle beteiligt. Unter ihr liegt der untere Nasengang (Meatus nasi inferior), in den der Tränennasengang (Ductus nasolacrimalis) mündet, ventral befindet sich der Meatus nasopharyngeus.

Kurzfakten
Fortsätze Processus maxillaris, Processus ethmoidalis, Processus lacrimalis
Gelenkverbindung Maxilla, Os ethmoidale, Os lacrimale, Os palatinum
Ossifikation Enchondral aus knorpeliger Anlage

Aufbau

Concha nasalis inferior / Untere Nasenmuschel (mediale Ansicht)

Wie alle Nasenmuscheln stellt auch die Concha nasalis inferior eine dünne bogenförmige Knochenplatte dar, die muschelartig um ihre Längsachse gerollt in die Nasenhöhle hineinragt. Sie ist stets mit einer Schleimhaut überzogen. Die untere Nasenmuschel besitzt drei Fortsätze:

  • Processus maxillaris
  • Processus ethmoidealis
  • Processus lacrimalis

Über diese steht sie mit den gleichnamigen Knochen in Verbindung. Die Fortsätze befinden sich jeweils am oberen Teil des Knochens (Margo superior). Durch ihre gerollte Form besitzt die Concha nasalis inferior eine konkave Innen- und eine konvexe Außenfläche.

Beschrifte das Skelett des Menschen mit unserem kostenlosen Arbeitsblatt zum Ausdrucken und Ausfüllen!

Begrenzungen

Die Concha nasalis inferior grenzt lateral an vier Knochen des Viszerocraniums. Über gleichnamige Fortsätze ist sie mit folgenden Knochen verbunden:

Außerdem schließt sie ventral an die Crista conchalis des Os palatinum an. Medial wird sie von der Nasenhöhle begrenzt.

Concha nasalis inferior / Untere Nasenmuschel (Querschnittanatomie)

Ossifikation

Die untere Nasenmuschel gehört zum Chondrocranium, das heißt, sie entwickelt sich aus einer knorpeligen Grundlage. Die Verknöcherung findet etwa im 7. Monat der Schwangerschaft statt und beginnt meist mit einem einzigen Knochenkern, von dem aus der Knorpel durch enchondrale Ossifikation zu Knochengewebe umgewandelt wird.

Teste dein Wissen über die Nasenmuscheln und weitere knöcherne Strukturen in der Sagittalansicht des Schädels:

Eine allgemeinere Lerneinheit über die verschiedenen Schädelknochen sowie ein individuelles Quiz über die knöcherne Schädelanatomie mit einem breiteren Themenfokus haben wir dir im Folgenden hinterlegt.

Du willst mehr über das Thema Concha nasalis inferior (Untere Nasenmuschel) lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!