EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus opponens pollicis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.104.786 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus opponens pollicis

Der Musculus opponens pollicis (Daumengegensteller) ist ein kurzer Handmuskel und wird zu der Gruppe der Thenarmuskeln (Muskeln des Handballens) gezählt.

Er ist der wichtigste Muskel für die Opposition des Daumens und damit für die feinmotorischen Greifbewegungen.

Der nachfolgende Artikel beschreibt dir seine Anatomie, die Funktion sowie klinische Aspekte.

Kurzfakten zum Musculus opponens pollicis
Ursprung Retinaculum flexorum, Os scaphoideum, Os trapezium, Radius
Ansatz Os metacarpale I
Innervation Nervus medianus
Funktion Flexion, Adduktion und Opposition des Daumens

Verlauf und Versorgung

Die Fasern des M. opponens pollicis entspringen am Retinaculum flexorum, der Eminentia carpi radialis, am Os scaphoideum (Kahnbein) und am Os trapezium (großes Vieleckbein).

Von dort aus verlaufen sie zur radialen Seite des Os metacarpi I (Mittelhandknochen).

Die Gefäßversorgung erfolgt durch die Vasa radialis. Innerviert wird der M. opponens pollicis durch den N. medianus.

Funktion

Die Funktion des M. opponens pollicis besteht in der Flexion, Adduktion und Opposition (Gegenstellung) des Daumens, die durch eine Innenrotation im Art. carpometacarpalis I (Daumensattelgelenk) erreicht wird. Auf diese Weise kann der Daumen so bewegt werden, dass er die Fingerspitzen der anderen Finger berühren kann.

Diese Bewegung der Hand ist die Grundlage für die Feinmotorik der menschlichen Hand wie beispielsweise beim Greifen und Halten kleiner Gegenstände.

Opposition des Daumens - schematische Darstellung von anterior

Klinik

Eine Läsion des N. medianus kann zum klinischen Bild der „Schwurhand“ und zu einer Atrophie der Thenarmuskulatur führen. Der Funktionsverlust der kurzen Handmuskeln, inklusive des M. opponens pollicis bewirken eine starke Funktionseinschränkung der Daumen- und Handmotorik. So können zum Beispiel keine kleinen Greifbewegungen mehr ausgeführt werden.

Eine solche Schädigung kann bei Unterarmfrakturen aber auch im Rahmen von Karpaltunnelsyndromen auftreten. Neben der klinischen Untersuchung kann eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit durchgeführt werden. Außerdem ist der Tinel-Hoffmann-Test positiv, bei dem durch Druck auf das Retinaculum flexorum Parästhesien und Schmerz im Bereich des N. medianus ausgelöst werden.

Die Therapie erfolgt kausal, beim sehr häufigen Vorliegen eines Karpaltunnelsyndroms kann eine Beschwerdebesserung durch Handgelenksschienen in Extensionsstellung, Injektionen von Steroiden oder operative Spaltung des Retinaculum flexorum erfolgen.

Du willst mehr über das Thema Musculus opponens pollicis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.104.786 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • Aumüller, G., Aust, A., Engele, J., et al. (2014). Duale Reihe – Anatomie (3. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag.
  • Drenckhahn, D., Waschke, J. (2014). Taschenbuch Anatomie (2. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag.
  • Benninghoff, A., Drenckhahn, D. (2003). Anatomie - Makroskopische Anatomie, Histologie, Embryologie, Zellbiologie - Band 1 (16. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag.
  • Niethard, F. U., Pfeil, J., Biberthaler, P. (2014). Duale Reihe Orthopädie und Unfallchirurgie (7. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag. 

Text, Review & Layout:

  • Katrin Repkow
  • Dr. med. Charlotte Barthe
  • Nicole Gonzalez

Illustration:

  • Opposition des Daumens - schematische Darstellung von anterior - Paul Kim
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 13 weitere Artikel

Videos anschauen

Zeige 2 weitere Videos

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.