EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus transversus perinei superficialis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.227.232 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus transversus perinei superficialis

Der M. transversus perinei superficialis ist ein Muskel des Beckenbodens. Zusammen mit dem Musculus transversus perinei profundus bildet er das Diaphragma urogenitale.

Er verläuft von verschiedenen Knochen des Beckens nach medial zum Centrum tendineum perinei.

Kurzfakten
Ursprung Rami interiores ossis pubis, Rami ossis ischii
Ansatz Centrum tendineum perinei
Innervation Nervus pudendus
Funktion

Verschließt als Teil des Diaphragma urogenitale den Hiatus levatorius

Stabilisiert Centrum tendineum perinei

Verlauf und Versorgung

Zusammen mit dem M. transversus perinei profundus bildet der M. transversus perinei superficialis das Diaphragma urogenitale, welches neben dem Diaphragma pelvis und außen gelegener Sphinkter- und Schwellkörpermuskulatur Teil des Beckenbodens ist.

Er sitzt dem M. transversus perinei profundus am dorsalen Teil kaudal auf und verläuft im Spatium superficiale perinei (oberflächlicher Dammraum). Dabei wird er von der Fascia perinei superficialis umhüllt.

Der M. transversus perinei superficialis zieht quer von den Rr. inferiores ossis pubis und den Rr. ossis ischii zum Centrum tendineum perinei

Die Innervation erfolgt durch Äste des N. pudendus (S2-S4) aus dem Plexus sacralis, die Blutversorgung durch Äste der A. bzw. V. pudenda interna aus der A. bzw. V. iliaca interna.

Funktion

Der M.  transversus perinei superficialis ist Teil des Diaphragma urogenitale und verschließt als solches den Hiatus levatorius (Levatorspalt). Dieser wird durch die nach ventral V-förmige Lücke des M. levator ani gebildet.

Außerdem stabilisiert er seinen Ansatzpunkt, das Centrum tendineum perinei, sodass dieses zu einer straffen Platte verspannt wird.

Nachfolgend haben wir Lernmedien ausgesucht, mit denen du mehr zur Beckenbodenmuskulatur erfahren und dein Wissen prüfen kannst!
 

Klinik

Der M. transversus perinei superficialis wird bei einem geburtshilflich relevanten chirurgischen Eingriff, der Episiotomie (Scheidendammschnitt) durchtrennt. Die Indikation hierfür wird heutzutage eher restriktiv gestellt, da viele der Episiotomie zugeschriebenen Vorteile widerlegt wurden.

Zweck der Episiotomie ist es, den Raum am Scheidenausgang zügig zu vergrößern. Dies ist beispielsweise bei drohender oder bereits eingetretener kindlicher Hypoxie nützlich, um den Geburtsvorgang zu beschleunigen. Bei medianer Schnittführung von hinterer Kommissur der Labia majora in Richtung After wird der Ansatz des M. transversus perinei superficialis, das Centrum tendineum, durchtrennt. 

Du willst mehr über das Thema Musculus transversus perinei superficialis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.227.232 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellenangabe:

  • Aumüller, G., Aust, G., Doll, A., et al. (2010). Duale Reihe – Anatomie (2. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag. S. 293 ff.
  • Schünke, M., Schulte, E., Schumacher, U., et al. (2011). Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem – Prometheus (3. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag. S. 162 ff.
  • Frick F., Leonhardt H., Starck D. (1992). Spezielle Anatomie II (4. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag. S. 185 ff.
  • Strauss, A. (2006). Geburtshilfe Basics. Heidelberg: Springer Medizin Verlag. S. 219 ff.

Text, Review & Layout:

  • Tobias Schreiber
  • Andreas Rheinländer
  • Nicole Gonzalez
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 9 weitere Artikel

Videos anschauen

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!