EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Nervus cutaneus femoris lateralis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Trainings, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 931.206 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Nervus cutaneus femoris lateralis

Der Nervus cutaneus femoris lateralis ist ein rein sensibler Nerv des Plexus lumbalis. Er führt Fasern der Rückenmarkssegmente L2 und L3 und innerviert ein Hautareal des Oberschenkels. Eine Kompression in der Leistenregion und damit verbundene Ausfälle werden als Inguinaltunnelsyndrom oder Meralgia paraesthetica bezeichnet – es ist eines der häufigsten Engpass-Syndrome von Nerven.

Verlauf

Der N. cutaneus femoris lateralis tritt am lateralen Rand des M. psoas major aus und verläuft in der Fossa iliaca schräg absteigend über den M. iliacus unter dessen Faszie entlang zur Spina iliaca anterior superior. Von dort verlässt er das Becken weit lateral durch die Lacuna musculorum und unterquert dabei in der Regel das Lig. inguinale (Leistenband). In manchen Fällen kann er dieses auch überqueren oder durchziehen. An der Austrittsstelle aus dem Becken knickt er fast rechtwinklig ab, durchstößt etwas distal (etwa 2-3 cm) die Fascia lata und gelangt zur lateralen Oberfläche des Oberschenkels. Oftmals teilt er sich vorher zum ersten Mal unterhalb der Spina iliaca anterior superior auf dem M. sartorius liegend. Seine kleinen Endäste ziehen jeweils in der Subkutis weiter nach distal.

Nervus cutaneus femoris lateralis / seitlicher Oberschenkelhautnerv (ventrale Ansicht)

Funktion

Der N. cutaneus femoris lateralis führt ausschließlich somatosensible Fasern, welche u. a. für die Wahrnehmung von Berührung und Schmerz verantwortlich sind. Er innerviert ein Hautareal am lateralen Oberschenkel, das variabel begrenzt zwischen dem Lig. inguinale und dem Knie liegt.

Videoempfehlung: Nerven / Blutgefäße von Hüfte und Oberschenkel
Arterien, Venen und Nerven der Hüfte und des Oberschenkels.

Klinik

Bei Hüftextension wird der N. cutaneus femoris lateralis physiologisch leicht gedehnt, da er auf Höhe der Spina iliaca anterior superior abknickt. An dieser Stelle ist er kaum durch Fettgewebe gepolstert, weshalb es dort bei Druckeinwirkung leicht zu Schädigungen kommen kann, z.B. durch Schwangerschaften, Adipositas sowie auch enge Gürtel und Hosen (→ Bezeichnung "Jeans-Nerv") oder das Lig. inguinale selber. Bei diesem sogenannten Inguinaltunnelsyndrom (Meralgia paraesthetica) kommt es zu brennenden Schmerzen, Sensibilitätsstörungen und Empfindungslosigkeit am lateralen Oberschenkel besonders im Stehen und Gehen. Jedoch können auch an anderen Stellen pathologisch bedingte Läsionen auftreten, die ähnliche Symptome herbeiführen.

Du willst mehr über das Thema Nervus cutaneus femoris lateralis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Trainings, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 931.206 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • K. J. Moll, M. Moll: Anatomie, 18. Auflage, Urban & Fischer (2006), S. 265
  • M. Schünke, E. Schulte, U. Schumacher et al.: Prometheus Lernatlas der Anatomie, 2. Auflage, Thieme (2007), S. 527, 543
  • U. Bommers-Ebert, P. Teubner, R. Voß: Kurzlehrbuch Anatomie und Embryologie, 3. Auflage, Thieme (2011), S. 220
  • M. Trepel: Neuroanatomie, 5. Auflage, Urban & Fischer (2012), S. 43
  • T. H. Schiebler, H.-W. Korf: Anatomie, 10. Auflage, Steinkopf Verlag (2007), S. 570
  • W. Tackman, H.-P. Richter, M. Stöhr: Kompressionssyndrome peripherer Nerven, Springer-Verlag (2011), S. 377-378
  • H.-G. Kilka: Anatomie des N. cutaneus femoris lateralis, Klinische Regionalanästhesie, http://www.regional-anaesthesie.de/auep-n-cut-fem-lat.htm (abgerufen am 05. September 2014)

Autor:

  • Jonathan Pohl

Illustratoren: 

  • Nervus cutaneus femoris lateralis / seitlicher Oberschenkelhautnerv - ventrale Ansicht - Hannah Ely
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Nerven / Blutgefäße von Hüfte und Oberschenkel

Leistenkanal

Plexus lumbalis

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Zeige 15 weitere Artikel
Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.