Englisch Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Sidebar ebook trimmed

Vena epigastrica superficialis

Inhalt


Einführung

Die Vena epigastrica superficialis (oberflächliche Bauchdeckenvene) ist eine auf der Ventralseite des M. rectus abdominis laufende Vene zur Drainage der vorderen Bauchwandhaut. Sie anastomosiert mit der V. thoracoepigastrica und mündet im Trigonum femorale in die V. saphena magna.

Verlauf

Die V. epigastrica superficialis entsteht ungefähr auf Höhe des Bauchnabels und verläuft von dort kaudal entlang des Vorderrands des M. rectus abdominis. Dabei drainiert sie das venöse Blut der Haut der vorderen Bauchwand. Charakteristisch ist, dass sie hierbei nicht von einer Arterie begleitet wird.

Die Vene überkreuzt das Leistenband (Ligamentum inguinale) in der Leistenregion und mündet im Schenkeldreieck (Trigonum femorale) im Hiatus saphenus, einer Einsenkung der Fascia lata, in die V. saphena magna. Ihre Zuflussstelle bezeichnet man als Venenstern oder Crosse. Ebenfalls münden dort die V. circumflexa ilium superficialis, V. saphena accessoria und die Vv. pudendae externae in die V. saphena magna ein, die anschließend mit der V. femoralis zusammenfließt.

Klinik

Der venöse Abfluss über die V. epigastrica superficialis spielt eine entscheidende Rolle bei Abflussstörungen im Bereich der V. portae hepatis (Leberpfortader). Solche können entstehen, wenn der Druck in der V. portae erhöht ist, beispielsweise durch eine Leberzirrhose. Sollte das venöse Blut die V. portae nicht oder nur eingeschränkt passieren können, kommt es zur Aktivierung von portokavalen Anastomosen.

Der venöse Abfluss der V. portae hepatis kann dann unter anderem über die Vv. paraumbilicales in die oberflächlich Bauchvenen V. epigastrica superficialis, V. thoracoepigastrica und V. epigastrica lateralis erfolgen. Das typische Zeichen dafür sind erweiterte und geschlängelte Venen an der ventralen Bauchwand (Caput medusae). Andere portokavale Anastomosen leiten das Blut über die Vv. oesophageales oder V. rectalis superior zum Herzen unter Umgehung des Leberpfortaderkreislaufes.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Autor: Katrin Repkow

Review: Achudhan Karunaharamoorthy

Illustratoren:

  • Yousun Koh: Vena epigastrica superficialis / oberflächliche Bauchdeckenvene - ventral

Quellen:

  • G. Aumüller, G. Aust, J. Engele et al.: Duale Reihe Anatomie, 3. Auflage, Georg Thieme Verlag KG (2014), S. 321-322, 383, 384
  • M. Schünke, E. Schulte, U. Schumacher: Prometheus – Innere Organe, 2. Auflage, Georg Thieme Verlag (2009), S. 208-209
  • M. Schünke, E. Schulte, U. Schumacher: Prometheus – Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem, 2. Auflage, Georg Thieme Verlag (2007), S.191
  • U. Bommas-Ebert, P. Teubner, R. Voß: Kurzlehrbuch Anatomie und Embryologie, 3. Auflage, Georg Thieme Verlag (2011), S. 358, 359
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Sidebar ebook trimmed
Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.