EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Arteria umbilicalis

Die Arteria umbilicalis (Nabelarterie) ist eine paarige viszerale Arterie aus der A. iliaca interna, deren Verlauf und Funktion sich prä- und postnatal sowie zwischen beiden Geschlechtern unterscheidet.

Pränatal fließt über sie Blut Richtung Plazenta, während postnatal die Versorgung der Harnblase und des Ductus deferens (Samenleiter) im Vordergrund steht.

Arteria umbilicalis sinistra / linke Nabelarterie - lateral rechts bei der Frau

Verlauf

Vena umbilicalis sinistra / linke Nabelarterie - lateral rechts beim Mann

Pränatal

In der Embryonal- und Fetalzeit (pränatal) hat die paarige A. umbilicalis eine andere Funktion als nach der Geburt: Sie transportiert sauerstoffarmes (!) Blut des ungeborenen Kindes aus ihrer Ursprungsarterie, der A. iliaca interna, Richtung Nabel und per Nabelschnur (Funiculus umbilicalis) zur Plazenta, wo der Gas- und Stoffaustausch stattfinden. (Zur Wiederholung: Eine Arterie ist ein Gefäß, welches Blut vom Herz wegführt, aber nicht zwangsläufig sauerstoffreich sein muss.)

Postnatal

Postnatal (nach der Geburt) ist diese Funktion weder notwendig noch sinnvoll, sodass die distale A. umbilicalis im Gegensatz zum proximalen Teil obliteriert (sich verschließt). Dieser Prozess wird durch den steigenden Sauerstoffgehalt des Blutes, vasoaktive Substanzen und Kontraktionen der Gefäßmuskulatur angeregt.

Das Überbleibsel des distalen Teils (Pars occlusa) der A. umbilicalis nennt man Lig. umbilicale mediale (mediales Nabelband). Das Lig. umbilicale mediale wird vom parietalen Peritoneum bedeckt, wodurch beidseitig die Plica umbilicalis medialis (mediale Nabelfalte) entsteht. Sie ist eine der insgesamt drei Falten der Bauchinnenwand, welche nach Deflektion der Bauchwand in der Regel gut inspiziert werden können. Der proximale Teil der A. umbilicalis (Pars patens) versorgt die Harnblase und den Ductus deferens unvollständig.

Äste

A. ductus deferentis

Die A. ductus deferentis für den ca. 50 cm langen Ductus deferens stammt meist aus der Pars patens der A. umbilicalis, kann aber auch der A. vesicalis superior oder inferior entspringen. Die äquivalente anatomische Struktur bei der Frau ist die A. uterina, welche meistens aus der A. iliaca interna stammt.

A. vesicalis superior

Die paarige A. vesicalis superior tritt von kranial an die Harnblase und versorgt ihren Körper (Corpus vesicae) und ihre Spitze (Apex vesicae). Die anderen Abschnitte der Harnblase (Collum vesicae und Trigonum vesicae) werden von der A. vesicalis inferior versorgt.

Klinischer Fall

Die Doppler-Ultraschalluntersuchung der Aa. umbilicales wird während der Schwangerschaft eingesetzt, um die Plazentaperfusion durch den Fetus zu beurteilen. Bei Risikoschwangerschaften hat sie einen hohen Stellenwert und konnte nachweislich die perinatale Mortalität und Morbidität reduzieren. Die Untersuchung erfolgt zu festen Terminen während der Schwangerschaft, insbesondere im 3. Trimester, d.h. zwischen der 28. und 40. Schwangerschaftswoche, um die bedrohlichen Krankheitsbilder der Präeklampsie (eine neu aufgetretene Hypertonie und Proteinurie der Schwangeren) und die intrauterine Wachstumsrestriktion frühzeitig zu erkennen. Als physiologisch gilt ein sägezahnartiges Muster mit systolischem und diastolischem Vorwärtsfluss.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Autor: Tobias Schreiber

Review: Achudhan Karunaharamoorthy

Illustratoren:

  • Irina Münstermann: Arteria umbilicalis sinistra / linke Nabelarterie - lateral rechts bei der Frau
  • Irina Münstermann: Arteria umbilicalis sinistra / linke Nabelarterie - lateral rechts beim Mann

Quellen:

  • G. Aumüller, G. Aust, A. Doll et al.: Duale Reihe Anatomie, 2. Auflage, Georg Thieme Verlag (2010): S. 703, 748, 749
  • Prometheus - Lernatlas der Anatomie, Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem 2011: S. 333, 337, 395
  • O. Kang et al.: Umbilical arterial Doppler assessment - Radiopaedia, https://radiopaedia.org/articles/umbilical-arterial-doppler-assessment (aufgerufen am 26.08.2017)
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Atlasbilder

Blutgefäße des männlichen Beckens

Blutgefäße des weiblichen Beckens

Kraniale Ansicht des weiblichen Beckens

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.