EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus trapezius lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus trapezius

 Der Musculus trapezius ist ein dreieckiger, flacher Muskel des Schultergürtels.

Er wird über den N. accessorius (11. Hirnnerv) und den Plexus cervicalis (C2-C4) innerviert.

In dem folgenden Artikel wollen wir dir den Verlauf und die Versorgung des M. trapezius sowie dessen Funktion vorstellen.

Kurzfakten
Anteile Pars descendens - Ursprung: Protuberantia occipitalis externa. Ansatz: Clavicula
Pars transversa - Ursprung: Procc. spinosi BWK 1-4. Ansatz: Acromion
Pars ascendens - Procc. spinosi BWK 5-12. Ansatz: Spina scapulae
Innervation

N. accessorius (11. Hirnnerv) und Plexus cervicalis (C2-C4)

Funktion

Hebung und Senkung der Scapula, Lateralflexion und Dorsalflexion des Kopfes

Beschriftete Übersicht der oberflächlichen Rückenmuskulatur

Verlauf und Versorgung

Man unterteilt den M. trapezius in drei Abschnitte:

  • Pars descendens: zieht von der Protuberantia occipitalis externa des Os occipitale und Lig. nuchae zum lateralen Drittel der Clavicula.
  • Pars transversa: entspringt von den Procc. spinosi der 1.-4. Brustwirbelkörper und setzt am Acromion an.
  • Pars ascendens: verläuft von den Procc. spinosi der 5.-12. Brustwirbelkörper zur Spina scapulae.

Funktion

Der Trapezius übernimmt vielfältige Aufgaben.

  • Die einzelnen Teile des M. trapezius fixieren die Scapula am Thorax und drehen sie je nach Verlaufsrichtung. Das Schulterblatt wird nach medial gezogen und nach außen gedreht. Hierbei bewirkt der Pars descendens eine Hebung und der Pars ascendens eine Senkung, wodurch sich die Ausrichtung der Cavitas glenoidalis, also der Gelenkpfanne des Schultergelenkes, ändert. Durch diese Bewegungen ist der M. trapezius essentiell für die Elevation der Arme über den Kopf und das Tragen von schweren Lasten.
  • Eine einseitige Kontraktion führt - bei fixiertem Schultergelenk - zur einer Neigung des Kopfes nach ipsilateral (Lateralflexion).
  • Eine beidseitige Kontraktion führt - bei fixiertem Schultergelenk - zu einer Hebung des Kopfes und Streckung der Halswirbelsäule (Dorsalflexion).

Die folgenden Materialien bieten dir die Möglichkeit mehr über die Muskeln und den Aufbau der Schulter und des Rückens zu erfahren - Schau doch mal rein!

Du willst mehr über das Thema Musculus trapezius lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!