Englisch Kontakt Hilfe Login Registrieren

Arteria mesenterica inferior

Inhalt

Einführung

Die Arteria mesenterica inferior (untere Eingeweidearterie) ist eine unpaare Arterie im Abdomen. Sie ist neben dem Truncus coeliacus und der A. mesenterica superior einer der Hauptstämme der Aorta abdominalis. Sie versorgt den Dickdarm ab der linken Kolonflexur bis hin zum proximalen Anteil des Rektums.

Verlauf

Arteria mesenterica inferior / untere Eingweidearterie (Ansicht von ventral)Ihren Ursprung hat die A. mesenterica inferior in Höhe des 3. Lendenwirbels. Hier geht sie zwischen der A. renalis und der Aortenbifurkation links ventrolateral der Aorta abdominalis hervor. Danach zieht sie retroperitoneal nach links unten, wobei sie sich ursprungsnah in ihre Äste aufzweigt. Während ihres Verlaufs wird die Arterie linksseititg von der Vena mesenterica inferior begleitet.

Äste

Arteria mesenterica inferior / Untere Eingweidearterie (Ansicht von ventral)Die A. mesenterica inferior teilt sich in drei große Äste bzw. Arteriengruppen: die A. colica sinistra, die Aa. sigmoideae und die A. rectalis superior. Ihre Endäste bilden untereinander, mit Ästen der A. mesenterica superior und den Rektalarterien  Anastomosen.

Arteria colica sinistra

Die A. colica sinistra ist der erste Ast der A. mesenterica inferior. Sie verläuft retroperitoneal nach links in Richtung des Colon descendens. Bald nach ihrem Ursprung gliedert sie sich weiter in einen aufsteigenden (Ramus ascendens) und einen absteigenden Ast (Ramus descendens). Der R. ascendens anastomosiert in der Regel im Bereich der linken Kolonflexur mit dem linken Ast der A. colica media (aus der A. mesenterica superior). Dadurch entsteht ein Kollateralkreislauf, der auch als Riolan-Anastomose bezeichnet wird und die Stromgebiete der A. mesenterica superior und inferior miteinander verbindet. Der R. descendens verbindet sich mit der oberen A. sigmoidea. Beide Äste geben während ihres Verlaufs kleinere Gefäßzweige an das Colon descendens ab.

Arteriae sigmoideae

Die Aa. sigmoideae können einzeln nacheinander von der A. mesenterica inferior abgehen oder einen gemeinsamen kurzen Anfangsstamm haben, der oftmals zusammen mit der A. colica sinistra entspringt. Zu den Aa. sigmoideae gehören 2-4 kleinere Äste, die nach kaudal verlaufen und das Sigmoid versorgen. Die unterste der Arterien bildet eine Anastomose mit der A. rectalis superior (Sudeck-Punkt).

Arteria rectalis superior

Der letzte große Ast der A. mesenterica inferior ist die A. rectalis superior. Sie verläuft nach kaudal und zweigt sich kurz vor dem Rektum in einen dorsal und einen ventral des Rektums verlaufenden Ast auf. Beide ziehen bis hin zum kleinen Becken und geben dabei kleinere Gefäßzweige an die Muskulatur und die Schleimhaut des Rektums ab. Diese verlaufen weiter bis zu den Columnae anales (Morgagni-Säulen), wo sie Arterienschlingen und Anastomosen mit den weiteren Rektalarterien (A. rectalis media und inferior) bilden. Die damit entstehenden Gefäßknäuel (Glomera rectalia) wirken als Schwellkörper des Corpus cavernosum recti und sind am Analverschluss beteiligt.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Quellen: 

H. Frick, H. Leonhardt, D. Starck: Spezielle Anatomie, 4. Auflage, Georg Thiem Verlag (1992), S. 122-123

H. Hauser, H. J. Buhr, H.-J. Mischinger: Akutes Abdomen, Springer Verlag (2016), S. 31

D. Hahn: Kardiovaskuläres System, Springer Verlag (2007), S. 184

H. Köppen: Gastroenterologie für die Praxis, Georg Thieme Verlag (2010), S. 68-70

J. R. Siewert, M. Rothmund, V. Schumpelick: Praxis der Viszeralchirurgie: Gastroenterologische Chirurgie, 2. Auflage, Springer Medizin Verlag (2006), S. 450-451

W. Leps, M. Lohr: GK3 - Innere Medizin, 14. Auflage, Thieme Verlag (2003), S. 428

Autor:

  • Nicole Gonzalez

Illustratoren: 

  • Irina Münstermann
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.
Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.