EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Arteria mesenterica superior

Die Arteria mesenterica superior (obere Eingeweidearterie) ist nach dem Truncus coeliacus der zweite unpaare Ast der Aorta abdominalis. Sie befindet sich im Bereich des dorsalen Mesenteriums des Darms und versorgt mit ihren weitreichenden Ästen das Pankreas, das Colon und den Dünndarm mit Blut.

Verlauf

Die A. mesenterica superior entspringt ventral aus der Aorta abdominalis, etwa 1-2 cm unterhalb des Truncus coeliacus in Höhe des 1. Lendenwirbels. Während ihres Verlaufs wird sie von der V. mesenterica superior begleitet und zieht nach kaudal rechts.

Arteria mesenterica superior - ventral

Arteria mesenterica superior - ventral

Der proximale Anteil befindet sich dorsal des Corpus pancreatis und verläuft häufig parallel zur Aorta abdominalis. Danach zieht die Arterie nach ventral am Processus uncinatus des Pankreas vorbei und gibt mehrere Äste ab.

Der distale Anteil der A. mesenterica superior tritt zwischen dem Unterrand des Pankreas und dem unteren Teil des Duodenums in das Mesenterium ein.

A. mesenterica superior (obere Eingeweidearterie) - ventral

A. mesenterica superior (obere Eingeweidearterie) - ventral

Äste

Nachdem die A. mesenterica superior das Caput pancreatis passiert hat, teilt sie sich in mehrere Äste: Die A. pancreaticoduodenalis inferior, die Aa. colica media und dextra und die A. iliocolica.

A. pancreaticoduodenalis

Die  A. pancreaticoduodenalis inferior ist an der Versorgung von Duodenum und Pancreas beteiligt und zweigt sich kurz nach ihrem Abgang weiter in einen Ramus anterior und posterior auf. Beide Äste anastomosieren mit den Aa. pancreaticoduodenales superiores und bilden eine doppelte Gefäßschlinge vor und hinter dem Caput pancreatis.

 Arteria pancreaticoduodenalis inferior anterior - ventral

Arteria pancreaticoduodenalis inferior anterior - ventral

A. colica media

Die  A. colica media entspringt in der Regel gemeinsam mit der A. colica dextra kaudal der A. pancreaticoduodenalis inferior. Kurz nach ihrem Ursprung teilt sie sich in zwei Rami, von denen arkadenbildende Äste nach oben zum Colon transversum abgehen.

Während der R. dexter nach rechts zur Flexura coli dextra verläuft und mit der A. colica dextra anastomosiert, zieht der R. sinister zunächst nach ventral und dann nach links zur Flexura coli sinistra. Gemeinsam mit der A. colica sinistra bildet dieser die Riolan-Anastomose im Bereich der Flexura coli sinistra. Dieser Kollateralkreislauf ist insbesondere bei einem Arterienverschluss von Bedeutung.

Arteria colica media - ventral

Arteria colica media - ventral

A. colica dextra

Die A. colica dextra kann zusammen mit der A. colica media von der Aorta abdominalis abgehen oder unterhalb der A. colica media einen eigenen Ursprung haben. Sie versorgt mit ihren feinen Ästen das Colon ascendens und die Flexura coli dextra.

Kurz vor dem Colon ascendens zweigt sich die A. colica dextra in einen aufsteigenden und einen absteigenden Ast auf. Der aufsteigende Ast bildet mit der A. colica media eine Anastomose und der absteigende Ast anastomosiert mit dem R. colicus der A. iliocolica.

Arteria colica dextra - ventral

Arteria colica dextra - ventral

A. ileocolica

Die A. ileocolica ist der letzte rechtsseitige Ast der A. mesenterica superior und verläuft nach rechts unten in Richtung des Zäkums. Im distalen Abschnitt teilt sie sich in zwei Rami (Rr. colicus und ilealis) und weitere kleine Verzweigungen auf.

Während der Ramus ilealis nach links unten verläuft und eine Anastomose mit der unteren A. ilealis bildet, zieht der Ramus colicus nach rechts und bildet eine Anastomose mit dem absteigendem Ast der A. colica dextra. Zwischen den Rami entspringen die A. appendicularis und die Aa. caecalis anterior und posterior.

Arteria ileocolica - ventral

Arteria ileocolica - ventral

Aa. jejunales und Aa. ileales

Auf der linken Seite der A. mesenterica superior gehen die Aa. jejunales und die Aa. ileales zur Versorgung des Jejunums bzw. Ileums ab. Sie bilden im Mesenterium Anastomosen, die mehrreihige, nebeneinanderliegende  Arkaden ergeben. Aus der letzten dieser Reihen ziehen Endarterien in die Darmwand ein.

Klinik

Im Rahmen einer Arteriosklerose oder nach operativen Eingriffen kann es zu einem chronischen oder akuten Verschluss der A. mesenterica superior kommen. Insbesondere für die akute Form ist ein schneller 3-phasiger Verlauf mit letalem Risiko kennzeichnend.

Beginnend mit starken Oberbauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen geht die Symptomatik nach wenigen Stunden zu einem paralytischen Ileus über. Im weiteren Verlauf entwickelt sich infolge von Gewebsnekrose häufig eine Peritonitis, begleitet von einem sich insgesamt weiter verschlechternden Allgemeinzustand.

Um eine irreparable Zerstörung der Darmmukosa zu vermeiden, sollte eine Behandlung möglichst frühzeitig beginnen. Nach Abklärung der genauen Lokalisation des Verschlusses (mittels farbkodierter Duplexsonographie und ggf. CT-Angiographie) kann die Durchblutung der Organe, die von der A. mesenterica superior versorgt werden, mittels Thrombektomie oder Bypass des Gefäßes wieder hergestellt werden.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Quellen

  • D. Hahn: Handbuch diagnostische Radiologie: Kardiovaskuläres System, Springer (2007), S.184-186
  • R. Weissleder, M. J. Rieumont, J. Wittenberg: Kompendium der bildgebenden Diagnostik, Springer Verlag Wien GmbH(2007), S. 533-534
  • G. Luzsa: Röntgenanatomie des Gefäßsystems, Verlag Johann Ambrosius Barth (1972), S.237-239
  • H. Frick, H. Leonhardt, D.Starck: Spezielle Anatomie II, 4. Auflage, Georg Thieme Verlag (1992), S. 112-114
  • H. Hauser, H. J. Buhr, H.-J. Mischinger: Akutes Abdomen, Springer Verlag Wien (2016), S. 31
  • N. T. Schwarz, K.-H. Reutter: Allgemein- und Viszeralchirurgie essentials, 7. Auflage, Georg Thieme Verlag (2013), S. 308

Text, Review, Layout:

  • Nicole Gonzales
  • Marie Hohensee

Illustration:

  • Arteria mesenterica superior - ventral - Irina Münstermann
  • A. mesenterica superior (obere Eingeweidearterie) - ventral - Begoña Rodriguez
  • Arteria colica media - ventral - Irina Münstermann
  • Arteria colica dextra - ventral - Irina Münstermann
  • Arteria ileocolica - ventral - Irina Münstermann
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Atlasbilder

Hauptarterien der Rumpfwand

Arterien des Dünndarms

Arterien des Dickdarms

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.