EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Funiculus spermaticus - Histologie

Der Samenstrang (Funiculus spermaticus) ist ein Gefäß-Nerven-Muskel-Bündel des Mannes, das durch den Leistenkanal zieht und Hoden und Bauchhöhle verbindet. Er beinhaltet den Ductus deferens (Samenleiter), die A. und V. ductus deferentis, A. und V. testicularis, Anschnitte des venösen Plexus pampiniformis, Lymphgefäße, Nervenanschnitte sowie den M. cremaster.

Im Präparat ist er in aller Regel quer angeschnitten, da er im Längsschnitt ansonsten aufgrund seiner Zusammensetzung aus verschiedenen anatomischen Strukturen nahezu nicht identifizierbar ist.

Aufbau und Merkmale

Häufig steht im Präparat der Ductus deferens im Vordergrund und soll erkannt und beschrieben werden. Sein Aufbau ähnelt den Hohlorganen des Magen-Darm-Traktes mit einer Schleimhaut (Tunica mucosa) und einer muskulären Schicht (Tunica muscularis), die durch eine Tunica adventitia abgeschlossen wird.

Funiculus spermaticus - Histologie

Funiculus spermaticus - Histologie

  • Die Tunica mucosa besteht aus einem zweireihigen hochprismatischen Epithel mit Stereozilien und einer dünnen Lamina propria. Im Beckenabschnitt des Ductus deferens ist das Epithel frei von Stereozilien, allerdings ist die Verwendung von Präparaten aus diesem Bereich eher selten.
  • Die Tunica muscularis ist sehr stark ausgeprägt und besitzt eine innere Längs- (Stratum longitudinale internum) und eine äußere Ringmuskelschicht (Stratum circulare).
  • Daran schließt sich eine Tunica adventitia aus lockerem kollagenem Bindegewebe an.

Das Lumen des Ductus deferens ist sternförmig.

Ductus deferens - Histologie

Ductus deferens - Histologie

Histologische Differentialdiagnose

Gelegentlich können isolierte Anschnitte des Ductus deferens Ähnlichkeiten mit einem queren Anschnitt des Ureters haben. Allerdings findet sich dort Übergangsepithel und eine weniger deutliche Dreischichtung.

Zudem besteht Verwechslungsgefahr mit einzelnen Anschnitten der Tuba uterina, jedoch findet sich dort einschichtiges Epithel.

In seltenen Fällen kann es auch zu Überschneidungen mit der Morphologie eines quer angeschnittenen Ösophagus kommen. Hilfreich kann dann die Identifizierung des mehrschichtigen unverhornten Plattenepithels des Ösophagus sein.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Quellen:

  • R. Lüllmann-Rauch: Taschenatlas Histologie, 3. Auflage, Thieme (2009), S. 480
  • A. Benninghoff, D. Drenckhahn: Anatomie Band 1, 16. Auflage, Urban & Fischer (2003), S. 802

Text, Review, Layout:

  • Andreas Rheinländer
  • Marie Hohensee

Illustration:

  • Ductus deferens - Histologie
  • Funiculus spermaticus - Histologie
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Atlasbilder

Samenstrang (Funiculus spermaticus)

Leistenkanal

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.