Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
Kontakt Besser lernen Login Registrieren
Bereit zu lernen?
Wähle die beste Lernmethode für dich

Samenstrang (Funiculus spermaticus)

Videoempfehlung: Leistenkanal [31:37]
Aufbau und Strukturen des Leistenkanals.

Der Samenstrang (Funiculus spermaticus) ist ein Bündel aus Gefäßen, Nerven und Muskeln, das durch den Leistenkanal verläuft und die Hoden mit der Bauchhöhle verbindet. Er dient als Versorgungsstrang für die an ihm aufgehängten Hoden und Nebenhoden.

Ih ihm verlaufen der Samenleiter (Ductus deferens), die A. und V. testicularis, A. und V. ductus deferentis, Nerven, Lymphgefäße sowie die M. cremaster.

In diesem Artikel wird seine Anatomie, Funktion und Rolle bei einer Vasektomie erklärt.

Kurzfakten zum Samenstrang (Funiculus spermaticus)
Lage Verläuft vom Anulus inguinalis profundus durch den Leistenkanal und Anulus inguinalis superficialis zum Hoden
Hüllen Tunica dartos
Fascia spermatica externa
Fascia cremasterica
M. cremaster
Fascia spermatica interna 
Tunica vaginalis testis
Inhalt Ductus deferens
Blutgefäße (A. und V. ductus deferentis, A. und V. testicularis)
Nerven (R. genitalis des N. genitofemoalis, N. ilioinguinalis, Plexus testicularis, Plexus ductus deferentis)
M. cremaster
Lymphgefäße
Funktion Aufhängung und Versorgung der Hoden und Nebenhoden
Inhalt
  1. Lage und Aufbau
  2. Inhalt
  3. Funktion
  4. Klinik
  5. Literaturquellen
+ Zeige alles

Lage und Aufbau

Der etwa 20cm lange Samenstrang erstreckt sich von der unteren Bauchwand und endet im Hodensack. Er beginnt am Anulus inguinalis profundus, seitlich der inferioren epigastrischen Gefäße, verläuft durch den Leistenkanal und mündet am Anulus inguinalis superficialis in den Hodensack.

Der Samenstrang wird, wie die Hoden, von zahlreichen Schichten umhüllt. Durch die Wanderung der Hoden von ihrer embryonalen Anlage bis in das Skrotum (Decensus testis) bilden all diese Hüllen eine Fortsetzung der entsprechenden Schichten der Bauchwand.

Von außen nach innen:

  • Tunica dartos: subkutanes Fettgewebe
  • Fascia spermatica externa: Fortsetzung der Fascia abdominalis superficialis
  • Fascia cremasterica: Faszie des M. obliquus internus
  • M. cremaster: Abspaltung des M. obliquus internus
  • Fascia spermatica interna: Fortsetzung der Fascia transversalis
  • Tunica vaginalis testis: umhüllt Hoden und Ne­benhoden, ob­literier­ter Rest des Pro­cessus vagina­lis peritonei

Inhalt

Im Samenstrang verlaufen die folgenden anatomischen Strukturen: 

  • Ductus deferens (Samenleiter)
  • A. und V. testicularis
  • A. und V. ductus deferentis
  • A. und V. cremasterica
  • R. genitalis des N. genitofemoralis
  • N. ilioinguinalis
  • Plexus testicularis und Plexus ductus deferentis
  • Lymphgefäße
  • Processus vaginalis peritonei

Teste dein Wissen zum Aufbau und den Inhalten des Samenstrangs mit unserem Quiz!

Funktion

Die Hauptfunktion des Samenstrangs ist die Aufhängung und Versorgung der Hoden und Nebenhoden im Skrotum. Die Lage der Hoden außerhalb des Bauchraumes ist Voraussetzung für die Spermienreifung, da hier eine bessere Temperaturregulierung möglich ist.

Zusätzlich spielen die Nervenfasern des Samenstrangs eine wichtige Rolle für die Sensibilität auf Berührungs- und Schmerzreize.

Mit unseren Lerneinheiten kannst du dein Wissen zum Leistenkanal und Samenstrang weiter festigen:

Du willst mehr über das Thema Samenstrang (Funiculus spermaticus) lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen.

Kim Bengochea, Regis University, Denver
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!