Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculi subcostales lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculi subcostales

Die Musculi subcostales (Unterrippenmuskeln) sind Teil der Interkostalmuskulatur und stehen anatomisch wie auch funktionell sehr eng mit den Mm. intercostales interni in Beziehung.

Sie dienen zur Unterstützung der Atemmechanik und zur Abdichtung der Zwischenrippenräume.

Kurzfakten
Ursprung Jeweils dorsal an der Oberkante der Rippen
Ansatz Jeweils zwei bis drei Rippen weiter kranial an den Rippenunterkanten
Innervation Nn. intercostales
Funktion Senkung des ventralen Rippenanteils (Expiration)
Verschluss der Zwischenrippenräume
Inhalt
  1. Verlauf und Versorgung
  2. Funktion
  3. Klinik
  4. Literaturquellen
+ Zeige alles

Verlauf und Versorgung

Die Mm. subcostales stellen Abspaltungen aus den Mm. intercostales interni dar und entspringen jeweils an der Oberkante im dorsalen Teil der Rippe, medial des Angulus costae (Rippenwinkel). Von dort aus ziehen sie schräg nach ventral-medial und setzen zwei bis drei Rippen weiter kranial jeweils an der Rippenunterkante an.

Die Blutversorgung der Mm. subcostales erfolgt durch die Vasa intercostales posteriores und anteriores, Äste aus der Aorta beziehungsweise der Vasa thoracica interna.Innerviert werden die Mm. subcostales ebenso wie die restlichen Rippenmuskeln durch die Nn. intercostales.

Anatomie lernen kann man sich einfacher machen - mit unseren Lernstrategien!

Funktion

Die Mm. subcostales werden zur Atemmuskulatur gezählt und sind, ebenso wie die Mm. intercostales interni, an der Exspiration beteiligt, indem sie zur Senkung des ventralen oder sternalen Rippenanteils beitragen. Auf diese Weise verschmälert sich der Zwischenrippenraum und durch die dadurch herbeigeführte Verringerung des Thoraxvolumens mit konsekutiver Kompression der Lunge wird die Exspiration induziert.

Des Weiteren verschließen die Mm. subcostales gemeinsam mit den Mm. intercostales interni und externi die Zwischenrippenräume, was auch zum Schutz der Lunge vor penetrierenden Verletzungen beiträgt.

Erfahre mehr zum Ablauf der Atmung mit der folgenden Lernressource:

Du willst mehr über das Thema Musculi subcostales lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!