EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Innerer Gehörgang (Meatus acusticus internus) lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Innerer Gehörgang (Meatus acusticus internus)

Der innere Gehörgang (Meatus acusticus internus) ist ein etwa 1 cm langer Kanal im Felsenbein (Pars petrosa ossis temporalis). Durch ihn werden der N. facialis und der N. vestibulocochlearis sowie die A. und V. labyrinthi vom Kleinhirnbrückenwinkel zum Innenohr geleitet.

Inhalt
  1. Anatomie
  2. Klinischer Fall
+ Zeige alles

Anatomie

Den Beginn des inneren Gehörganges stellt der Porus acusticus internus an der Hinterwand des Felsenbeins dar. Von dieser runden Öffnung verläuft er nach lateral und endet an der medialen Seite des Innenohrs. Sein Durchmesser liegt dabei zwischen 2 und 12 mm.

innerer Gehörgang - cranial

An seinem lateralen Ende bildet er eine löchrige Wand aus (Fundus meatus acustici interni), durch welche die Nerven und Gefäße zu ihren Wirkungsorten geführt werden. Der N. vestibulocochlearis gliedert sich dabei zunächst in die Nn. cochlearis und vestibularis auf. Letzterer bildet das Ganglion vestibulare, von dem die Nn. ampullares, utricularis und saccularis zu den Gleichgewichtsorganen ziehen.

Die Löcher am Fundus meatus acustici interni entstehen durch knöcherne Aufwerfungen (Cristae). Die horizontal verlaufende Crista transversa trennt die Funduswand in eine obere und untere Hälfte.

In der oberen Hälfte liegen die Area nervi facialis mit der Öffnungen zum Canalis facialis (vorn) sowie die der Area vestibularis superior (hinten). Der Canalis facialis erstreckt sich zum Foramen stylomastoideum und leitet den N. facialis weiter. Durch die Poren der Area vestibularis superior werden die Nn. ampullaris und utricularis zum vorderen und seitlichen Bogengang und dem Utriculus geleitet.

innerer Gehörgang - medial

In der unteren Hälfte des Fundus meatus acustici interni befinden sich, von vorn nach hinten, die Area cochleae, welche der Basis der Cochlea entspricht und die Area vestibularis inferior. Diese enthält eine Durchtrittsstelle für den N. saccularis zum Sacculus und das Foramen singulare für den N. ampullaris posterior.

Du willst mehr über das Thema Innerer Gehörgang (Meatus acusticus internus) lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!