EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus teres major lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Trainings, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 931.206 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus teres major

Der Musculus teres major ist ein dicker Muskel des Schultergelenks.

Anatomie und Versorgung

Musculus teres major / großer Rundmuskel (dorsale Ansicht)

Er entspringt an der dorsalen Fläche des Angulus inferior und der unteren Margo lateralis der Scapula, wo er sehr einfach zu ertasten ist. Von dort dreht er spiralförmig (Torsion), verläuft parallel mit den Fasern des Latissimus dorsi und setzt mit ihm gemeinsam an der Crista tuberculi minoris des Humerus an.

Im Verlauf bilden beide Muskeln die hintere Achselfalte, nicht selten verschmelzen sogar deren Muskelbäuche oder Ansatzsehnen. Im Gegensatz zum Teres minor strahlt der Teres major nicht in die Schultergelenkskapsel ein und zählt somit nicht zur Rotatorenmanschette.

Der Teres major wird entweder vom Nervus subscapularis (C5-C8) oder Nervus thoracodorsalis (C5-C7) innerviert, beides Äste des Plexus brachialis.

Videoempfehlung: Muskeln des Oberarms und der Schulter
Überblick über die Oberarm- und Schultermuskeln.

Funktion

Der Teres major macht drei Bewegungen am Schultergelenk:

  • Durch seinen Ansatz an der Vorderseite des Humerus dreht er den Humerus nach innen (Innenrotation).
  • Des Weiteren zieht er den Humerus in Richtung des Rumpfes (Adduktion) und dahinter (Retroversion).
  • Ist der Humerus dagegen fixiert, bewirkt die Kontraktion des Muskels eine Bewegung des Angulus inferior der Scapula nach kraniolateral (Rotation).

Im Prinzip sind die Bewegungen des Latissimus dorsi und Teres major im Schultergelenk auf Grund der parallel laufenden Fasern identisch.

Musculus teres major / großer Rundmuskel (Querschnittanatomie)

Klinik

Der Teres major ist vergleichsweise anfällig für die Entwicklung eines Triggerpunkts. Dabei kommt es zu einem lokalen, andauernden Hypertonus mit Verhärtung (myofasziales Schmerzsyndrom). Häufige Ursachen sind eine mangelnde Dehnung vor sportlichen Aktivitäten, Trauma (z.B. Sturz auf die Schulter) und Mikrotraumata durch chronische Fehlbelastung.

Symptome sind ein lokaler Schmerz, der sich bei Palpation auf die laterale Schulter ausbreiten kann, und Schwierigkeiten bei der Abduktion und Elevation des Arms.

Du willst mehr über das Thema Musculus teres major lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Trainings, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 931.206 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • M. Schünk, E. Schulte, U. Schumacher: Prometheus – LernAtlas der Anatomie – Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem, 2. Auflage, Thieme Verlag (2007), S. 300-301
  • J. E. Muscolino: The muscular system manual – The skeletal muscles of the human body, 2. Auflage, Elsevier Mosby (2005), S. 538-540
  • K. Lindel: Muskeldehnung, Springer Medizin Verlag (2006), S. 128
  • S. D. Waldman: Atlas of common pain syndromes, 3. Auflage, Saunders (2011)

Autor:

  • Achudhan Karunaharamoorthy

Illustratoren: 

  • Musculus teres major / großer Rundmuskel - dorsale Ansicht - Yousun Koh 
  • Musculus teres major / großer Rundmuskel - Querschnittanatomie - National Library of Medicine
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Muskeln des Oberarms und der Schulter

Höhe: Musculus coracobrachialis

Höhe: 5. Brustwirbel

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Zeige 12 weitere Artikel
Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.