EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus tensor fasciae latae lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus tensor fasciae latae

Der Musculus tensor fasciae latae (lateinisch für Schenkelbindenspanner oder Oberschenkelfaszienspanner) gehört zu den äußeren Hüftmuskeln.

Er unterstützt den Zuggurtungsmechanismus des Femurs und ist eine embryonale Abspaltung des M. gluteus medius.

Dadurch, dass der Muskel oberflächlich über allen Hüftmuskeln liegt, kann er trotz seines geringen Durchmessers sehr gut ertastet werden. Bei Sportlern, die ihre Hüften verstärkt beanspruchen (z.B. Hürdenläufer, Gewichtheber) ist der Muskel besonders gut ausgeprägt.

Kurzfakten
Ursprung - Crista iliaca
- Spina iliaca anterior superior
Ansatz - Fascia lata
Innervation - Nervus gluteus superior
Funktion - Kniegelenk: Stabilisierung der Steckstellung, Aufrechterhaltung der Spannung des Tractus iliotibialis, Zuggurtung des Femurs, Außenrotation bei gebeugtem Knie
- Hüftgelenk: Abduktion, Flexion, Innenrotation

Verlauf und Versorgung

Der M. tensor fasciae latae entspringt an der Crista iliaca und Spina iliaca anterior superior des Os ilium.

Distal strahlen seine Fasern gemeinsam mit Ansatzsehnen des Gluteus maximus und der Aponeurose des Gluteus medius in die Fascia lata ein, einer Faszie an der Außenseite des Oberschenkels.

Diese bandförmige Verstärkung, auch Tractus iliotibialis genannt, zieht über das Kniegelenk zum Condylus lateralis der Tibia sowie Retinaculum patellae laterale.

Der Tensor fasciae latae wird durch den Nervus gluteus superior (L4-S1) innerviert, einem Ast des Plexus sacralis.

Funktion

Die Hauptaufgabe des Tensor fasciae latae ist die Aufrechterhaltung der Spannung des Tractus iliotibialis. Da das Femur nicht gerade, sondern verwinkelt zum Becken steht, ist es starken Biegebelastungen ausgesetzt.Gemeinsam mit den Hüftabduktoren wirkt der Tensor fasciae latae dem Druck auf der Gegenseite entgegen und stabilisiert so den Knochen (Zuggurtung).

Darüber hinaus führt der M. tensor fasciae latae folgende Bewegungen im Hüftgelenk aus:

  • Abduktion
  • Flexion
  • Innenrotation

Im Kniegelenk stabilisiert der Muskel die Steckstellung. Außerdem sorgt er bei gebeugtem Knie für eine Außenrotation. 

Du willst mehr über das Thema Musculus tensor fasciae latae lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!