EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Nervus auricularis magnus lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.165.835 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Nervus auricularis magnus

Der Nervus auricularis magnus (großer Ohrnerv) ist ein sensibler Ast aus dem Plexus cervicalis (C1-C4) und dient der sensiblen Innervation der Haut hinter dem Ohr und Teilen der Rückseite der Ohrmuschel.

Kurzfakten
Ursprung

Aus Fasern der Rr. anteriores der Spinalnerven C2 und C3

Austritts am Erb-Punkt

Versorgungsgebiet Haut hinter dem Ohr und teilweise Ohrmuschel

Verlauf und Funktion

Der N. auricularis magnus setzt sich aus Fasern der Rr. anteriores der Spinalnerven C2 und C3 zusammen.

Gemeinsam mit den anderen sensiblen Nerven des Plexus cervicalis – N. occipitalis minor, N. transversus colli und Nn. supraclaviculares- tritt der N. auricularis magnus am Erb-Punkt an der Hinterkante des M. sternocleidomastoideus durch die Halsfaszie und verläuft von dort aus schräg nach kranial medial, wobei er den M. sternocleidomastoideus überkreuzt.

Anschließend findet eine Aufspaltung in einen Ramus anterior und posterior statt, die dann unter und hinter die Ohrmuschel ziehen.

Das Nervensystem ist sehr komplex. Vielleicht möchtest du dich noch besser mit dem Plexus cervicalis und den Nerven des Schädels und des Halses vertraut machen. Eine Auswahl unserer Lernmedien hilft dir dabei!

Klinik

Der N. auricularis magnus kann im Rahmen von operativen Eingriffen am Hals zum Beispiel an der A. carotis geschädigt werden. Mögliche Folgen davon sind Sensibilitätsverlust vor allem hinter dem Ohr, es können aber auch stechende periaurikuläre Schmerzen auftreten.

Du willst mehr über das Thema Nervus auricularis magnus lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.165.835 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • Aumüller, G., Aust, A., Engele, J., et al. (2014). Duale Reihe – Anatomie (3. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag, S. 902, 1075, 1077.
  • Drenckhahn, D., Waschke, J. (2014). Taschenbuch Anatomie (2. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag, S. 202 f., 210 f.
  • Benninghoff, A., Drenckhahn, D. (2003). Anatomie - Makroskopische Anatomie, Histologie, Embryologie, Zellbiologie - Band 1 (16. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag, S. 624.
  • Robertson, C. E., Garza, I. (2013): Great auricular neuralgia: case series. The Journal of Headache and Pain, 14(Suppl 1), P161. DOI: 10.1186/1129-2377-14-S1-P161

Text, Review & Layout:

  • Katrin Repkow
  • Dr. med. Charlotte Barthe
  • Nicole Gonzalez
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 5 weitere Artikel

Videos anschauen

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!