Englisch Kontakt Hilfe Login Registrieren

Nervus iliohypogastricus

Inhalt

Überblick

Als erster Nerv des Plexus lumbalis entspringt der Nervus iliohypogastricus dem Lendensegment L1 sowie zu einem kleinen Teil auch dem Thorakalsegment Th12 des Rückenmarks. Mit seinen motorischen Ästen innerviert er kaudale Anteile der Bauchmuskeln und mit den sensiblen Ästen Areale der Haut im Hüftbereich.

Leistenkanal (en)
Videoempfehlung: Leistenkanal (en)
Struktur des Leistenkanals.

Verlauf

Der N. iliohypogastricus verläuft zunächst oberhalb und parallel zum N. ilioinguinalis durch den M. psoas major und tritt an dessen lateralen Rand aus. Er zieht bogenförmig auf der Vorderfläche des M. quadratus lumborum weiter nach lateral, an der dorsalen Nierenoberfläche vorbei und - nach Durchtritt durch den M. transversus abdominis - zwischen dem M. obliquus internus abdominis und dem M. transversus abdominis zur Crista iliaca. Etwa in der Mitte der Crista iliaca geht der sensible R. cutaneus lateralis aus dem Nerv hervor. Der sensible Endast, der R. cutaneus anterior, zieht parallel zum Lig. inguinale (Leistenband) nach medial und durchbohrt schließlich oberhalb des äußeren Leistenrings (Anulus inguinalis superficialis) die Aponeurose des M. obliquus externus abdominis.

Funktion

Die motorischen Äste (Rami musculares) des N. iliohypogastricus sind an der Innervation kaudaler Anteile des M. obliquus internus abdominis und des M. transversus abdominis beteiligt, welche unter anderem bei Bewegungen des Rumpfes, der Expiration und der Bauchpresse mitwirken. Der sensible R. cutaneus lateralis innerviert die Haut der seitlichen Hüftregion sowie teilweise die seitliche Glutealregion. Der R. cutaneus anterior versorgt sensibel die Haut kranial des Lig. inguinale und über der Symphyse.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Quellen: 

  • K. J. Moll, M. Moll: Anatomie, 18. Auflage, Urban & Fischer (2006), S. 263, 413-414
  • U. Bommers-Ebert, P. Teubner, R. Voß: Kurzlehrbuch Anatomie und Embryologie, 3. Auflage, Thieme (2011), S. 219
  • M. Schünke, E. Schulte, U. Schumacher et al.: Prometheus Lernatlas der Anatomie, 2. Auflage, Thieme (2007), S. 526-527
  • W. Tackman, H.-P. Richter, M. Stöhr: Kompressionssyndrome peripherer Nerven, Springer-Verlag, S. 370
  • A. Hufschmidt, C. H. Lücking, S. Rauer: Neurologie compact, 5. Auflage, Thieme (2009), S. 545
  • I. Reuter: Nervus iliohypogastricus, Engelhardt Lexikon Orthopädie und Unfallchirurgie, http://www.lexikon-orthopaedie.com/pdx.pl?dv=0&id=01420 (abgerufen am 20. Juli 2014)

​Autor: 

  • Jonathan Pohl

Illustratoren: 

  • Nervus iliohypogastricus (ventrale Ansicht) - Yousun Koh 
  • Nervus iliohypogastricus - Topographie (ventrale Ansicht) - Yousun Koh 
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!
Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.