EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus transversus abdominis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.227.232 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus transversus abdominis

Der Musculus transversus abdominis (querer Bauchmuskel) ist der tiefste Muskel der vorderen Bauchwand.

Er wird zu den seitlichen Bauchmuskeln gezählt. Manchmal wird er auch als Constrictor abdominis bezeichnet, da seine langen Muskelfasern zur Einschnürung der Taille führen.

Kurzfakten zum Musculus transversus abdominis
Ursprung Rippen 6-12, Fascia thoracolumbalis, Lendenwirbelkörper, Crista iliaca, Ligamentum inguinale
Ansatz Rektusscheide, Os pubis
Innervation Nn. intercostales, N. subcostalis, Äste des Plexus lumbalis
Funktion

- Rumpfdrehung

- Expiration

- beteiligt an Bildung der Muskel-Sehnen-Platte

- dorsale Begrenzung des Canalis inguinalis

Verlauf und Versorgung

Die Fasern des M. transversus abdominis entspringen beidseits an

  • der Innenseite der Rippen 6 – 12,
  • dem tiefen Blatt der Fascia thoracolumbalis,
  • den Processus costales der Lendenwirbelkörper,
  • dem Labium internum der Crista iliaca des Os ilium,
  • dem Ligamentum inguinale (Leistenband).

Von dort aus verlaufen die Fasern in horizontaler Richtung und inserieren schließlich mittels einer Endsehne in das dorsale Blatt der Rektusscheide (Vagina musculi recti abdominis), beziehungsweise kaudal der Linea arcuata in das ventrale Blatt (da das hintere Blatt nicht mehr vorhanden ist). Diese Ansatzzone zwischen Rektusscheide und M. transversus abdominis wird als Linea semilunaris (Spieghel-Linie) bezeichnet.

Des Weiteren setzt der M. transversus abdominis über die Falx inguinalis am Os pubis (Schambein) an, die sich lateral der Ansatzsehne des M. rectus abdominis (gerader Bauchmuskel) befindet.

Die Faszie des M. transversus abdominis liegt dem Peritoneum (Bauchfell) auf und überzieht die Innenseite der gesamten ventralen Bauchwand, oberhalb der Linea arcuata bildet die Fascia transversalis gemeinsam mit der Aponeurose des M. obliquus internus das dorsale Blatt der Rektusscheide. 

Die Blutversorgung des M. transversus abdominis erfolgt im ventralen Teil über die Vasa epigastrica inferior und superior, im lateralen Teil durch die Vasa intercostales posteriores 5-11, die Vasa subcostalis, lumbales 1-4 und die Vasa circumflexa ilium profunda.

Innerviert wird der M. transversus abdominis durch die kaudalen Nn. intercostales (Th 7-11), den N. subcostalis (Th 12) sowie durch die Nn. iliohypogastricus, ilioinguinalis, genitofemoralis - alles Äste aus dem Plexus lumbalis.

Funktion

Je nachdem ob der M. transversus abdominis einseitig oder beidseitig aktiviert wird, kann er unterschiedliche Funktionen haben. Einseitige Kontraktion führt zur Drehung des Rumpfes zur aktivierten Seite, beidseitige Kontraktion unterstützt die Exspiration

Er bildet mit den übrigen Bauchmuskeln eine Muskel-Sehnen-Platte, die die Rippen mit den Beckenknochen verbinden und somit das Abdomen nach ventral begrenzen. Durch das Zusammenwirken aller Bauchmuskeln kann die Bauchdecke gespannt werden und der intraabdominelle Druck gesteigert werden (Bauchpresse), was auch für Miktion und Defäkation relevant ist.

Weiterhin bildet die Faszie des M. transversus abdominis die dorsale Begrenzung (Hinterwand) des Canalis inguinalis (Leistenkanal).

Videoempfehlung: Musculus transversus abdominis
In diesem kurzen Tutorial erfahrt ihr alles über den Musculus transversus abdominis - seine Anatomie, Innervation und Funktion.

Muskeln einer Muskelgruppe wirken häufig zusammen oder unterstützen sich gegenseitig. So auch die Rumpfmuskulatur, zu der der M. transversus abdominis zählt. Mit dem folgenden Lernmaterial kannst du dein Wissen zu den Muskeln des vorderen Rumpfes und der Rumpfwand vertiefen und prüfen!

Klinik

Eine Entzündung in der Bauchhöhle kann bei Beteiligung des Peritoneums zu einem Anspannen der Bauchmuskulatur führen. Dieser pathologische Zustand wird als Abwehrspannung bezeichnet und kann beim Symptombild „Akutes Abdomen“ auftreten. Dieser Befund erfordert sofortige Abklärung und Therapie, da es sonst zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen kann.

Eine weitere Pathologie im Zusammenhang mit dem M. transversus abdominis sind direkte und indirekte Leistenhernien. Bei direkten, medialen Hernien durchbricht der Bruchsack die Faszie des M. transversus abdominis, wohingegen der Bruchsack bei indirekten Hernien durch den Leistenkanal hindurch tritt und noch von einer Aussackung der Fascia transversalis umgeben wird. In beiden Fällen kann eine entsprechende Vorwölbung der Bauchdecke beobachtet werden. Therapeutisch erfolgt eine manuelle oder operative Reposition, um eine Einklemmung des Inhalts der Bruchsacks zu verhindern.

Du willst mehr über das Thema Musculus transversus abdominis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.227.232 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • Aumüller, G., Aust, A., Engele, J., et al. (2014). Duale Reihe – Anatomie (3. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag.
  • Drenckhahn, D., Waschke, J. (2014). Taschenbuch Anatomie (2. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag.
  • Benninghoff, A., Drenckhahn, D. (2003). Anatomie - Makroskopische Anatomie, Histologie, Embryologie, Zellbiologie - Band 1 (16. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag.
  • Müller, M. (2010). Chirurgie für Studium und Praxis (10. Auflage). Breisach: Medizinische Verlags- und Informationsdienste.

Text. Review & Layout:

  • Katrin Repkow
  • Dr. med. Charlotte Barthe
  • Nicole Gonzalez
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 17 weitere Artikel

Videos anschauen

Zeige 16 weitere Videos

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!