EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Arteria ovarica (Eierstockarterie) lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Arteria ovarica (Eierstockarterie)

Die Arteria ovarica ist ein paariger Ast der Aorta abdominalis. Sie versorgt die Ovarien (Eierstöcke) und die Tuba uterina (Eileiter) der Frau mit Blut und stellt damit das Pendant zur A. testicularis beim Mann dar.

Kurzfakten
Verlauf - Entspringt unterhalb der A. renalis aus Aorta abdominalis
- Überkreuzt den Ureter
- Zieht in das Ligamentum suspensorium ovarii
Äste - Rr. ureterici
- R. tubarius
- R. ovaricus
Inhalt
  1. Verlauf
  2. Äste
  3. Klinik
+ Zeige alles

Verlauf

Die A. ovarica entspringt ventrolateral unterhalb der A. renalis aus der Aorta abdominalis und verläuft retroperitoneal bis zur Linea terminalis am Beckenknochen. Dabei überkreuzt sie den Ureter.

An der Linea terminalis zieht sie in das schräg nach medial verlaufende Ligamentum suspensorium ovarii ein und gelangt in diesem bis zur Ampulle der Tuba uterina. Hier teilt sich die A. ovarica in zwei Rami auf. Während sie das Ligamentum durchzieht, ist die Arterie vom Plexus ovaricus umgeben.

Die A. ovarica wird während ihres Verlaufs von der V. ovarica begleitet.

Wollt ihr noch einmal eure Lernstrategien zum Anatomie Lernen erweitern? Dann schaut doch einmal bei diesem kostenlosen Arbeitsblatt vorbei!

Äste

Von der A. ovarica gehen insgesamt drei Äste bzw. Astgruppen ab: die Rr. ureterici, den R. tubarius und den R. ovaricus.

Die Rr. ureterici zweigen sich von der Arterie ab, während sie den Ureter überkreuzt und versorgen diesen mit arteriellem Blut.

Im Bereich der Ampulle der Tuba uterina zweigt sich die A. ovarica in ihre zwei Endäste ähnlichen Kalibers auf, dem R. tubarius und dem R. ovaricus.

Ersterer verläuft innerhalb des Mesosalpinx entlang der Tuba uterina und gibt dabei kleinere Zweige zur Blutversorgung ab. Mit dem entgegenkommenden R. tubarius der A. uterina geht er am oberen seitlichen Gebärmutterwinkel eine Anastomose ein.

Der R. ovaricus durchzieht das Mesovarium entlang des Ovars und anastomosiert kurz vor seinem Eintritt in das Hilum mit dem gleichnamigen Ast der A. uterina. Innerhalb des Ovars verzweigt sich der Ast weiter bis in die Markschicht.

Vertiefe Dein Wissen zur Blutversorgung der Geschlechtsorgane mit diesen Lerneinheiten:

Du willst mehr über das Thema Arteria ovarica (Eierstockarterie) lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!