EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus flexor hallucis longus lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.082.565 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus flexor hallucis longus

Der Musculus flexor hallucis longus (langer Großzehenbeuger) ist ein tiefer Wadenmuskel.

Er gehört zu den Flexoren des Unterschenkels und trägt zur Plantarflexion des Fußes bei.

Die folgende Tabelle gibt dir einen zusammenfassenden Überblick über die Inhalte dieses Artikels.

Muskelfakten
Ursprung Fibula und Membrana interossea cruris
Ansatz Endphalanx der Großzehe
Innervation Nervus tibialis
Funktion

- Beugung der Großzehe

- Plantarflexion und Supination des Fußes

- Unterstützung des Fußlängsgewölbes

Verlauf und Versorgung

Die Fasern des M. flexor hallucis longus entspringen distal der anderen tiefen Wadenmuskeln an der Fibula sowie an der Dorsalseite der Membrana interossea cruris. Von dort aus ziehen sie schräg nach distomedial über die Rückseite des Unterschenkels Richtung Fußsohle.

Dabei verläuft die Sehne unterhalb des Sustentaculum tali des Calcaneus und unterkreuzt auf Höhe des Os naviculare die Ansatzsehne des M. flexor digitorum longus.

Distal erreicht der Muskel seinen Ansatz plantar an der Phalanx distalis (Endphalanx) der Großzehe; teilweise strahlen die Fasern auch in die Sehnen des M. flexor digitorum longus ein.

Die Blutversorgung des M. flexor hallucis longus erfolgt durch die A. fibularis, einen Ast der A. poplitea. Das venöse Blut wird in die Vv. fibulares drainiert. Innerviert wird er durch den N. tibialis, einen Endast des N. ischiadicus.

Funktion

Eine Kontraktion des M. flexor hallucis longus führt zu einer Beugung in den Gelenken der Großzehe (Artt. metatarsophalangeales und interphalangeales). Darüber hinaus bewirkt er eine Plantarflexion sowie Supination des gesamten Fußes (Anhebung am medialen Rand). Des Weiteren unterstützt er das Fußlängsgewölbe.

Plantarflexion des Fußes - Ansicht von lateral-rechts

Klinik

Im Rahmen des sogenannten Os trigonum-Syndroms kommt es zu einer Kompression von Weichgewebe und Knochen im Bereich hinter dem Außenknöchel.

Risikofaktoren sind das Vorliegen eines akzessorischen Knochens am Os trigonum sowie wiederholte Plantarflexionen im oberen Sprunggelenk, wie sie beispielsweise bei Balletttänzern beobachtet werden kann.

Hauptsymptome sind Schmerz und Schwellung, die hinter dem Außenknöchel lokalisiert sind. Die Diagnose kann rein klinisch oder durch Röntgenbildgebung erfolgen, wobei in vielen Fällen zusätzlich eine Tenosynovitis des M. flexor hallucis longus diagnostiziert wird.

Therapeutisch können Kühlung, Schonung oder antiinflammatorische Injektionen helfen. Bei Beschwerdepersistenz kann eine operative Resektion des Os trigonum in Betracht gezogen werden.

Du willst mehr über das Thema Musculus flexor hallucis longus lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.082.565 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • G. Aumüller, G. Aust, J. Engele et al.: Duale Reihe Anatomie, 3. Auflage, Georg Thieme Verlag (2014), S. 409-432
  • D. Drenckhahn, J. Waschke (Hrsg): Taschenbuch Anatomie, 2. Auflage, Urban & Fischer Verlag (2014), S. 88-119
  • D. Drenckhahn, A. Benninghoff: Anatomie-Makroskopische Anatomie, Histologie, Embryologie, Zellbiologie Band 1, 16. Auflage, Elsevier GmbH (Urban & Fischer Verlag) (2003), S. 394-408
  • M. Nault, M. Kocher, L. Micheli: Os Trigonum Syndrome. Journal of the American Academy of Orthopaedic Surgeons (2014), 22 (9), p. 545-553, doi: 10.5435/JAAOS-22-09-545

Text, Review, Layout:

  • Katrin Repkow
  • Dr. med. Charlotte Barthe 
  • Achudhan Karunaharamoorthy
  • Nicole Gonzalez

Illustration:

  • Plantarflexion des Fußes - Ansicht von lateral-rechts - Paul Kim
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 14 weitere Artikel

Videos anschauen

Zeige 10 weitere Videos

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.