EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Vena thoracica interna lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Trainings, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 852.397 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Vena thoracica interna

Die paarige V. thoracica interna (innere Brustkorbvene) drainiert das Blut der vorderen Brustwand, insbesondere das der Vv. intercostales anteriores (vordere Zwischenrippenvenen), der Brustdrüse und Teilen des Diaphragmas (Zwerchfell) bevor sie in die V. brachiocephalica (Kopf-Arm-Vene) einmündet.
 

Verlauf

Vena thoracica interna / innere Brustkorbvene - ventrale Ansicht

Die V. thoracica interna bildet die paarige Begleitung der A. thoracica interna und stellt die proximale Fortsetzung der V. epigastrica superior (obere Bauchdeckenvene) dar. Sie verläuft parasternal an der Innenseite des knöchernen Thorax und passiert erst den vorderen Teil des unteren Mediastinums (Mediastinum inferius) und anschließend das obere Mediastinum (Mediastinum superius), wo sie sich subpleural befindet. 

Vena epigastrica superior / obere Bauchdeckenvene - ventrale Ansicht

Die V. thoracica interna erhält venösen Zufluss aus

  • den Vv. intercostales anteriores und
  • den Rr. mammarii mediales, welche das Blut der Interkostalräume und der Brustdrüse drainieren. Des Weiteren nimmt sie venöses Blut aus
  • den Rr. sternales sowie
  • den Rr. perforantes auf, welche das Sternum und die darüberliegende Haut drainieren. Außerdem münden
  • die Rr. mediastinales aus dem Mediastinalraum in die V. thoracica interna.
  • Auch die V. musculophrenica mit dem Blut des vorderen Teiles des oberen Diaphragmas,
  • die V. pericardiacophrenica, die Perikard (Herzbeutel) und Diaphragma drainiert und schließlich auch
  • die Vv. thymicae, welche Blut des Thymus (Bries) führen, münden in die V. thoracica interna. 

Die paarige V. thoracica interna konfluiert anschließend mit der V. brachiocephalica, die das venöse Blut über die V. cava superior (obere Hohlvene) in den Vorhof des rechten Herzens leitet.

Vena brachiocephalica sinistra / linke Kopf-Armvene - ventrale Ansicht

Klinik

Der venöse Abfluss der V. thoracica interna spielt besonders im Zusammenhang mit den kavokavalen Anastomosen eine wichtige Rolle. So kann das venöse Blut, sollte eine Abflussbehinderung im Bereich der V. cava inferior (untere Hohlvene) vorliegen, stattdessen über die Verbindung zwischen der V. epigastrica inferior und superior, welche sich dann als V. thoracica interna fortsetzt, erfolgen. Diese leitet das Blut weiter in die V. brachiocephalica und schließlich in die V. cava superior und somit zum Herzen. 

Zu einer Einschränkung des venösen Rückflusses über die V. cava inferior kann es beispielsweise im Verlauf einer Schwangerschaft kommen. Dabei drückt der wachsende Uterus (Gebärmutter) vor allem in Rückenlage der Mutter die V. cava inferior ab. Der Blutrückstrom zum rechten Herzen kann dadurch derart verringert werden, dass es zu Synkopen oder zur Schocksymptomatik mit Schweißausbrüchen, Blässe und Atemnot kommen kann. Ursächlich ist die geringere Pumpleistung und der damit  fallende Blutdruck. Im Extremfall kann dies zur fetalen Hypoxie durch Minderdurchblutung des Uterus führen. Sobald die Schwangere eine Linksseitenlage einnimmt, sollte sich die Symptomatik verbessern.

Du willst mehr über das Thema Vena thoracica interna lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Trainings, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 852.397 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen

  • G. Aumüller, G. Aust, J. Engele et al.: Duale Reihe Anatomie, 3. Auflage, Georg Thieme Verlag KG (2014), S. 299, 300, 535, 632
  • D. Drenckhahn:  Anatomie – Makroskopische Anatomie, Histologie, Embryologie, Zellbiologie Band 2, 16. Auflage, Urban & Fischer Verlag (2004), S. 129
  • T. Weyerstahl, M. Stauber: Duale Reihe Gynäkologie und Geburtshilfe, 4. Auflage, Georg Thieme Verlag (2013), S. 700
  • M. Schünke, E. Schulte, U. Schumacher: Prometheus LernAltas der Anatomie – Innere Organe, 2. Auflage, Georg Thieme Verlag (2009), S. 80
  • U. Bommas-Ebert, P. Teubner, R. Voß: Kurzlehrbuch Anatomie und Embryologie, 3. Auflage, Georg Thieme Verlag (2011), S. 359

Artikel, Review, Layout

  • Katrin Repkow
  • Dr. med. Charlotte Barthe

Illustrationen

  • Vena thoracica interna / innere Brustkorbvene - ventrale Ansicht - Begoña Rodriguez
  • Vena brachiocephalica sinistra / linke Kopf-Armvene - ventrale Ansicht - Yousun Koh
  • Mediastinum / Mittelfellraum - lateral-linke Ansicht - Yousun Koh
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Atlasbilder

Hauptvenen der Rumpfwand

Nerven und Gefäße des vorderen Rumpfs

Blutgefäße der weiblichen Brust

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.