EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Vena cava superior lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.234.952 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Vena cava superior

Die 5 bis 6 cm lange obere Hohlvene, die Vena cava superior, verläuft im vorderen Mediastinum hinter dem rechten Brustbeinrand zum rechten Vorhof. Sie sammelt das Blut der oberen Körperhälfte durch den Zusammenfluss aus den Venen, welche das sauerstoffarme Blut aus der oberen Extremitäten, Kopf, Hals und Brustwand führen. Sie ist eine der größten Venen des Körpers.
 

Verlauf und Topografie

Vena cava superior / obere Hohlvene - ventrale Ansicht

Die Vena cava superior verläuft rechts der Mittellinie hinter dem Sternumrand und entspringt auf Höhe der 1. Rippe. Sie entsteht aus dem Zusammenfluss der linken und rechten Vena brachiocephalica.

Vena brachiocephalica sinistra / linke Kopf-Arm-Vene - ventrale Ansicht

Diese beiden Venen entspringen ihrerseits jeweils aus der Vena subclavia und Vena jugularis interna im Angulus venosus, dem Venenwinkel.

Hinter dem Sternum liegt die V. cava superior rechts neben dem aufsteigenden Teil der Aorta. Die obere Hohlvene steht in enger topografischer Beziehung zum Aortenbogen, der rechten Lunge und der Lungenwurzel. Daher ist sie im Röntgenbild als randbildender Schatten des Mediastinums zu erkennen und bildet damit  im anteroposterioren Strahlengang des Herzens den Kavabogen.  

Margo venae cavae superioris / Rand der oberen Hohlvene - koronale Ansicht


Sie grenzt von hinten an den rechten Hauptbronchus der Atemwege. Desweiteren mündet die Vena azygos auf Höhe der 3. Rippe von dorsolateral in die Vena cava superior. Ebenfalls auf Höhe des 3. rechten Rippenknorpels mündet die Vena cava superior selbst von kranial in das Dach des rechten Herzvorhofs.

Zuflüsse

Neben den beiden Vv. brachiocephalicae, aus deren Zusammenfluss sich die  die Vena cava superior bildet, erhält sie Blut aus der V. azygos.

Während die rechte V. brachiocephalica nur etwa 1,5 cm lang ist und die Richtung der rechten V. jugularis interna fortsetzt, verläuft die 5 cm lange linke V. brachiocephalica hinter dem Manubrium sterni schräg nach rechts abwärts.

Vena azygos - ventrale Ansicht

Klinik

Das Vena cava superior-Syndrom (VCSS), also die obere Einflussstauung, bezeichnet einen Symptomkomplex, der aus einer Abflussstörung der Vena cava superior resultiert. Dabei ist der venöse Rückstrom zum Herzen gestört.

Anatomisch sind die obere Hohlvene und die angrenzenden Venenabschnitte durch ihren dünnwandigen Aufbau, wenig elastischen Fasern und geringem Gefäßinnendruck charakterisiert. Dieser Umstand macht die obere Vena cava anfällig gegenüber Raumforderungen. Mögliche Ursachen der oberen Einflussstauung sind also eine Kompression des Gefäßes durch Tumoren (z.B. Bronchialkarzinom) von außen oder aber durch eine intraluminale Obstruktion im Rahmen einer Thrombosierung.

Die Symptome können sich in Form von

  • Gesichtsödemen (Lidödem),
  • gestauten Hals- und Thoraxvenen,
  • Ödemen der oberen Extremität,
  • Zyanose,
  • Dyspnoe,
  • Husten und
  • thorakalen Schmerzen,
  • Gesichtsrötung,
  • reduzierter körperliche Leistungsfähigkeit und
  • Druckgefühl im Kopf bzw. Hals zeigen.
  • Seltener kommen Schwindel, Kopfschmerzen und Vigilanzstörungen vor.

Je nach Lokalisation und Ausmaß des Passagehindernisses, kommt es zu Kollateralkreisläufen über die Vena brachiocephalica. Die Therapie ist abhängig von Ausmaß und Schwere der Erkrankung sowie zugrundeliegender Ursachen.

Der Vena cava superior kommt in der klinischen Praxis eine weitere besondere Rolle zu. In der intensivmedizinischen und längerfristigen Therapie ist ein zentraler Venenkatheter (ZVK) ein wichtiges Mittel zur Messung des zentralen Venendrucks (ZVD), zur parenteralen Ernährung mit größeren Flüssigkeitsvolumina und zur Gabe von Medikamenten.

Für diese Zwecke wird ein ein- oder mehrlumiger Katheter nach Punktion einer zentralen Vene (z.B. V. jugularis, V. subclavia, V. femoralis) vorgeschoben, bis dieser in der V. cava superior unmittelbar vor dem rechten Vorhof zu liegen kommt. Die Spitze des Katheters sollte in der Vena cava superior ca. 2 cm vor deren Einmündung in den rechten Vorhof liegen (ca. 4 cm unterhalb des Sternoklavikulargelenks). Zur anschließenden Lagekontrolle ist eine Röntgenaufnahme des Thorax empfohlen.
 
 

Du willst mehr über das Thema Vena cava superior lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.234.952 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen

  • G. Aumüller, G. Aust, A. Doll et al.: Duale Reihe Anatomie, 2. überarbeitete Auflage, Georg Thieme Verlag (2010), S. 562
  •  F.-P. Pfabe : Die zentrale obere Einflussstauung – eine Übersicht. In: Zeitschrift für Gefäßmedizin, Verlag für Medizin und Wirtschaft, Gablitz (2012); 9 (1), S. 16-20
  •  B.N. Tillmann, K. Zilles: Anatomie, Springer Verlag (2010), S. 345
  •  W. A. Wetsch, J. Hinkelbein et. al.: Kurzlehrbuch Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, Thieme Verlag (2014), S. 34

Artikel, Review, Layout 

  • Margret Franziska Adler
  • Dr. med. Charlotte Barthe

Illustrationen

  • Vena cava superior / obere Hohlvene - ventrale Ansicht - Yousun Koh
  • Vena brachiocephalica sinistra / linke Kopf-Arm-Vene - ventrale Ansicht - Yousun Koh
  • Margo venae cavae superioris / Rand der oberen Hohlvene - koronale Ansicht - Radiologie
  • Vena azygos - ventrale Ansicht - Yousun Koh
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 14 weitere Artikel

Videos anschauen

Zeige 3 weitere Videos

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!