Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren
Bereit zu lernen?
Wähle die beste Lernmethode für dich

Musculus cricoarytenoideus lateralis

Der Musculus cricoarytenoideus lateralis (seitlicher Ringknorpel-Stellknorpel-Muskel) gehört zu den Muskeln des Kehlkopfs, genauer gesagt zu den inneren Kehlkopfmuskeln. Klinisch wird er auch als „Lateralis“ bezeichnet.

Kurzfakten
Ursprung  - Oberkante des Ringknorpels (Cartilago cricoidea)
Ansatz  - Processus muscularis des ipsilateralen Stellknorpels (Cartilago arytaenoidea)
Blutversorgung - Arteriell: Aa. laryngeae superior und inferior
- Venös: Vv. laryngeae superior und inferior
Innervation - N. laryngeus recurrens 
Funktion - Adduktion des Proc. vocalis
- Verschluss des Pars intermembranacea der Stimmritze
Inhalt
  1. Verlauf und Versorgung
  2. Funktion
  3. Klinik
  4. Literaturquellen
+ Zeige alles

Verlauf und Versorgung

Die Fasern des M. cricoarytenoideus lateralis entspringen lateral an der Oberkante des Ringknorpels (Cartilago cricoidea) und ziehen von dort aus entlang der Oberkante des Ringknorpels nach dorsal zu ihrem Ansatz am Processus muscularis des ipsilateralen Stellknorpels (Cartilago arytaenoidea).

Die Blutversorgung erfolgt durch die A. laryngea superior, einem Ast der A. thyroidea superior aus der A. carotis externa, sowie durch die A. laryngea inferior, einem Ast der A. thyroidea inferior aus der A. subclavia.

Das venöse Blut wird zunächst in die Vv. laryngeae superior und inferior und anschließend in die V. jugularis interna drainiert.

Innerviert wird der M. cricoarytenoideus lateralis durch den N. laryngeus recurrens, welcher auch oft als N. laryngeus inferior bezeichnet wird, einem Ast des N. vagus.

Funktion

Eine Kontraktion des M. cricoarytenoideus lateralis führt durch Zug am Proc. muscularis der Stellknorpel nach vorne und kaudal zur Adduktion des Proc. vocalis und damit zum Verschluss des Pars intermembranacea der Stimmritze. Diese wird seitlich von den Ligg. vocales begrenzt.

Auf diese Weise wirkt der M. cricoarytenoideus lateralis als Antagonist des M. cricoarytenoideus posterior, der die Stimmritze öffnet. Der Verschluss der Pars intermembranacea durch den M. cricoarytenoideus lateralis bei geöffneter Pars intercartilaginea liegt bei der Ruheatmung vor, ein vollständiger Verschluss der Stimmritze ist hingegen Voraussetzung für die Phonation und die Stimmbildung.

Mit folgendem Quiz und unseren Lerneinheiten kannst du jetzt dein Wissen zum Kehlkopf und den Stimmbändern noch weiter vertiefen:

Du willst mehr über das Thema Musculus cricoarytenoideus lateralis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!