EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus extensor pollicis brevis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.103.016 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus extensor pollicis brevis

Der Musculus extensor pollicis brevis (kurzer Daumenstrecker) wird zu den tiefen Extensoren der Hand und Finger gezählt.

Funktionell und anatomisch besteht ein enger Zusammenhang mit dem M. abductor pollicis longus.

Kurzfakten zum Musculus extensor pollicis brevis
Ursprung Dorsalseiten der Ulna, des Radius und der Membrana interossea antebrachii
Ansatz Grundphalanx des Daumens
Innervation Nervus radialis
Funktion

- Extension des Daumens

- Radialabduktion und Extension im Handgelenk

Verlauf und Versorgung

Die Fasern des M. extensor pollicis brevis entspringen distal des M. abductor pollcis longus an

  • der dorsalen Ulnaseite,
  • der Dorsalseite der Membrana interossea antebrachii und
  • dem Radius (ebenfalls an der Dorsalseite bzw. der Extensorenseite des Unterarms).

Von dort aus zieht der M. extensor pollicis brevis schräg nach distal und radial entlang der Dorsalseite des Unterarms zum Daumen, genauer zum Phalanx proximalis (Grundphalanx) des Daumens.

Kurz vor ihrem Ansatz werden die Sehnen des M. abductor pollicis longus und des M. extensor policis brevis von der A. radialis unterkreuzt, die von der Dorsalseite des Unterarms auf die Palmarseite der Hand zieht. Die Sehnen dieser beiden Muskeln verlaufen gemeinsam im 1. Sehnenscheidenfach unter dem Retinaculum extensorum.

Gemeinsam mit der Sehne des M. extensor pollicis longus begrenzt der M. extensor pollicis brevis die Tabatiere (Fovea radalis), durch die die A. radialis zieht.

Die Blutversorgung erfolgt durch Äste der A. ulnaris, wie beispielsweise die A. membrana interossea posterior und die A. radialis. Die venöse Drainage erfolgt in die tiefen Venen des Unterarms (Vv. radiales, ulnares und interosseae). Innerviert wird der M. extensor pollicis brevis durch den R. profundus des N. radialis.

Funktion

Die Funktion des M. extensor pollicis brevis besteht in der Extension des Daumens im Art. metacarpophalangealis I (Grundgelenk) und im Art. carpometacarpalis I (Daumensattelgelenk).

Desweiteren ist er für die Radialabduktion und Extension im Handgelenk verantwortlich. Damit ist er ebenso wie die Thenarmuskeln (Muskeln des Handballens) für die Feinmotorik des Daumens zuständig.

Videoempfehlung: Musculus extensor pollicis brevis
In diesem kurzen Tutorial erfahrt ihr alles Wichtige über den Musculus extensor pollicis brevis - seine Anatomie, Innervation und Funktion.

Klinik

Im Rahmen von Überbeanspruchung der Hand kann es zu einer Entzündung des ersten Sehnenfachs kommen (Tendovaginitis stenosans).

Symptome treten in Form von Schmerzen bei der Abduktion und Extension des Daumens auf. Therapeutisch kann eine Injektion von Steroiden oder die operative Spaltung des Sehnenfachs erfolgen.

Du willst mehr über das Thema Musculus extensor pollicis brevis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.103.016 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • Aumüller, G., Aust, A., Engele, J., et al. (2014). Duale Reihe – Anatomie (3. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag.
  • Drenckhahn, D., Waschke, J. (2014). Taschenbuch Anatomie (2. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag.
  • Benninghoff, A., Drenckhahn, D. (2003). Anatomie - Makroskopische Anatomie, Histologie, Embryologie, Zellbiologie - Band 1 (16. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag.
  • Niethard, F. U., Pfeil, J., Biberthaler, P. (2014). Duale Reihe Orthopädie und Unfallchirurgie (7. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag. 

Georg Thieme Verlag (2014), S. 492-496

Text, Review & Layout:

  • Katrin Repkow
  • Dr. med. Charlotte Barthe
  • Nicole Gonzalez
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 12 weitere Artikel

Videos anschauen

Zeige 2 weitere Videos

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.