Englisch Kontakt Hilfe Login Registrieren

Arteria radialis

Inhalt

Einführung

In der Ellenbeuge teilt sich die Arteria brachialis in ihre Endäste auf: die Arteria radialis und die Arteria ulnaris. Die A. radialis (Speichenarterie) ist die schwächere der beiden Arterien. Sie versorgt mit ihren Ästen den Unterarm, den Radius, die Hand, den Daumen und die Radialseite des Zeigefingers.

Nerven und Gefäße des Oberarms
Videoempfehlung: Nerven und Gefäße des Oberarms
Arterien, Venen und Nerven des Oberarms und der Schulter.

Verlauf

Die A. radialis setzt die Richtung der A. brachialis fort und zieht auf der radialen Seite des Unterarms zwischen M. brachioradialis und M. flexor carpi radialis zur Handwurzel. In der ganzen Länge des Unterarms liegt sie oberflächlich und wird von den Vv. radiales begleitet. Nach Abgabe ihrer Äste zur Versorgung des Unterarms liegt sie zusammen mit dem R. superficialis des N. radialis ulnar neben der Sehne des M. brachioradialis palmar direkt auf dem distalen Radiusende. An der Handwurzel tritt sie durch die sogenannte Tabatière (Foveola radialis) in die Hohlhand ein und bildet mit dem tiefen Ast der A. ulnaris den Arcus palmaris profundus.

Äste

Im Verlauf gibt die A. radialis acht Äste ab und endet distal im Arcus palmaris profundus (tiefer Hohlhandbogen).

  • A. recurrens radialis - Diese Arterie läuft unter dem M. brachioradialis entlang des N. radialis zur Ellenbeuge zurück und anastomisiert mit der A. collateralis radialis. Sie entzweigt sich oft direkt aus der A. brachialis.
  • A. nutricia radii - Sie zieht in das Foramen nutricium des Radius und versorgt den Knochen.
  • R. carpalis palmaris - Dieser kleine Ast liegt dem Knochen auf und verläuft durch den Karpaltunnel zur Handwurzel, wo sie gemeinsam mit einem Ast der A. ulnaris das Rete carpale palmare bildet. Dieses gibt kleine Äste zur Versorgung der Gelenkkapseln ab.
  • R. palmaris superficialis - Dieser meist sehr dünne Ast bildet zusammen mit der A. ulnaris den Arcus palmaris superficialis und ernährt den Daumenballen.
  • R. carpalis dorsalis - Der Ast zieht unter den Sehnen der langen Extensoren zum Handrücken und bildet - gemeinsam mit den Aa. interosseae anterior und posterior sowie R. carpalis dorsalis der A. ulnaris - das Gefäßnetz auf dem Handrücken, das Rete carpale dorsale.
  • Aa. metacarpales dorsales - Diese Arterien gehen aus dem Rete carpale dorsale hervor und spalten sich in Aa. digitales dorsales auf, die dorsal den zweiten bis fünften Finger bis zur Mittelphalanx versorgen. Die Aa. digitales dorsales zweigen sich von den Aa. metacarpales dorsales ab, die der Daumen gehen dagegen direkt aus der A. radialis hervor.
  • A. princeps pollicis - Sie durchdringt den M. interosseus dorsalis I und versorgt die palmaren Ränder des Daumens.
  • A. radialis indicis - Sie geht entweder kurz vor dem Arcus palmaris profundus oder von der A. princeps pollicis ab und versorgt die Radialseite des Zeigefingers.
  • Arcus palmaris profundus - Distal mündet die A. radialis im Arcus palmaris profundus, die eine Querverbindung zum Ramus palmaris profundus der A. ulnaris darstellt. Zusammen mit dem R. profundus n. ulnaris liegt er in der Tiefe auf den Basen des zweiten bis vierten Mittelhandknochens. Er gibt drei Aa. metacarpales palmares zur Versorgung der Mm. interossei sowie Rr. perforantes, die mit den Aa. metacarpales dorsales anastomosieren, ab.
Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Quellen:

  • F. Anderhuber, J. Fanghändel, F. Pera et al.: Waldeyer Anatomie des Menschen, 17. Auflage, Walter de Gruyter GmbH & Co. KG (2003), S. 722-723
  • G. Aumüller, G. Aust, A. Doll et al.: Duale Reihe Anatomie, 2. Überarbeitete Auflage, Georg Thieme Verlag KG (2010), S. 453-454
  • M. Schünke, E.Schulte, U. Schumacher et al.: Prometheus LernAtlas der Anatomie- Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem, 3. überarbeitete und erweiterte Auflage, Georg Thieme Verlag (2012), S. 354
  • D. Drenckhahn, J. Waschke: Taschenbuch Anatomie, Urban & Fischer Verlag/Elsevier (2008), S. 56-57
  • I. Miekusch: Radialispunktion für Koronarangiographie. Österreichische Ärztezeitung, http://www.aerztezeitung.at/archiv/oeaez-2012/oeaez-4-25022012/radialispunktion-fuer-koronarangiographie-stemi-a-radialis.html (abgerufen am 20. Juli 2014)

Autor:

  • Laura Jung

Illustratoren: 

  • Arteria radialis (ventrale Ansicht) - Yousun Koh 
  • Arcus palmaris profundus (ventrale Ansicht) - Yousun Koh 
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!
Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.