Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Nervus radialis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Nervus radialis

Der Nervus radialis zählt zu den prominentesten Nerven des Plexus brachialis und stammt aus dessen Fasciculus posterior. Seine motorischen und sensiblen Fasern entspringen den Spinalnervensegmenten C5-C8 und häufig auch Th1.

Er versorgt autonom die gesamte Extensorenmuskulatur des Armes. Seine Leitmuskeln sind der M. brachioradialis und M. supinator.

Kurzfakten
Ursprung - Plexus brachialis, C5-C8 und Th1
Motorische Äste Alle Extensoren des Arms:
- Rr. musuclares: M. triceps brachii, M. anconeus, M. brachioradialis, M.extensor carpis radialis longus
- R. profundus: M. supinator, M. extensor carpi radialis brevis, M. extensor digitorum, M. extensor digiti minimi, M. extensor carpi ulnaris, M. abductor pollicis longus, M. extensor pollicis brevis, M. extensor pollicis longus, M. extensor indicis

Sensible Äste - N. cutaneus brachii posterior -> obere dorsale Seite des Oberarms
- N. cutaneus brachii lateralis inferior  -> untere dorsale und laterale Seite des Oberarms
- N. cutaneus antebrachii posterior -> radiale Streckseite des Unterarms bis zum Handgelenk
- N. interosseus antebrachii posterior -> Handgelenk und Periost der umliegenden Knochen
- R. superficialis -> radialer Handrücken.
- Nn. digitales dorsales -> Grund- und Mittelphalangen des Daumens, Zeigefingers und der radialen Seite des Mittelfingers
- Rr. articulares -> Kapsel des Schultergelenks und Ellenbogengelenks 
Inhalt
  1. Verlauf
    1. Ramus profundus
    2. Ramus superficialis
  2. Funktion
    1. motorische Innervation
    2. sensible Innervation
  3. Klinik
    1. Reflexe
    2. Radialisläsion
  4. Literaturquellen
+ Zeige alles

Verlauf

Nach der Abzweigung des N. axillaris setzt sich der Fasciculus posterior des Plexus brachialis als N. radialis fort. In der Achselhöhle liegt der Nerv der A. axillaris dorsal an und gibt meist noch dort nacheinander zwei sensible Äste ab:

  • den N. cutaneus brachii posterior 
  • den N. cutaneus brachii lateralis inferior

Zunächst verläuft der N. radialis ein kleines Stück mit dem N. ulnaris und dem N. medianus, zieht jedoch anschließend nach lateral zwischen dem M. teres major sowie Caput mediale und Caput laterale des M. triceps brachii (Trizepsschlitz) hindurch zur dorsalen Seite des Humerus.

Dort verläuft er mit der A. profunda brachii spiralig im Sulcus nervi radialis, wo er dem Knochen direkt anliegt. Hier zweigt auch der sensible N. cutaneus antebrachii posterior ab.

Schließlich durchbricht der N. radialis das Septum intermusculare brachii laterale und gelangt zwischen dem M. brachialis und M. brachioradialis im Radialistunnel zur Ellenbeuge, wo er sich im Bereich des Caput radii in einen rein sensiblen R. superficialis und einen gemischten R. profundus aufteilt.

Würdet ihr gerne Euer Wissen zum menschlichen Nervensystem noch einmal auffrischen? Dann probiert doch einmal dieses Arbeitsblatt aus!

Ramus profundus

Der R. profundus durchbohrt den M. supinator durch den Supinatorkanal und verläuft spiralig um den Radius herum. Er zieht zwischen den oberflächlichen und tiefen Extensoren des Unterarms weiter nach distal und gibt zahlreiche Rr. musculares ab. Sein sensibler Endast, der N. interosseus antebrachii posterior, verläuft auf der Membrana interossea zum Handgelenk.

Ramus superficialis

Der R. superficialis begleitet die A. radialis unter dem M. brachioradialis nach distal, unterkreuzt schließlich dessen Sehne und gelangt auf die Streckseite des Unterarms und anschließend zum Handrücken. Oft anastomosiert er mit dem N. ulnaris über den R. communicans ulnaris und teilt sich in die Nn. digitales dorsales, die zu den radialen drei Fingern ziehen.

Funktion

motorische Innervation

Der N. radialis ist für alle Extensorenmuskeln des Armes zuständig.

Allerdings ziehen keine Fasern zu den kurzen Handmuskeln.

sensible Innervation

Die sensible Innervation erfolgt ebenfalls durch verschiedene Äste des N. radialis:

  • Der N. cutaneus brachii posterior versorgt sensibel die obere dorsale Seite des Oberarms.
  • Der N. cutaneus brachii lateralis inferior versorgt sensibel die untere dorsale und laterale Seite des Oberarms.
  • Die Haut der radialen Streckseite des Unterarms bis zum Handgelenk wird vom N. cutaneus antebrachii posterior innerviert.
  • Die Äste des N. interosseus antebrachii posterior gehen zum Handgelenk und Periost der umliegenden Knochen.
  • An der Hand versorgen der R. superficialis den radialen Handrücken.
  • Die Nn. digitales dorsales versorgen die Grund- und Mittelphalangen des Daumens, Zeigefingers und der radialen Seite des Mittelfingers jeweils dorsal. Dabei liegt das Autonomgebiet im ersten Spatium interosseum zwischen Daumen und Zeigefinger.
  • Direkte Äste des N. radialis (Rr. articulares) verlaufen zur Kapsel des Schultergelenks und Ellenbogengelenks und versorgen diese sensibel.

Vertieft Euer Wissen zum Nervus radialis mit diesen Lerneinheiten:

Du willst mehr über das Thema Nervus radialis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!