Keine Verbindung. Bitte aktualisiere die Seite.
Online
EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren
Bereit zu lernen?
Wähle die beste Lernmethode für dich

Musculus flexor digitorum profundus

Der Musculus flexor digitorum profundus (tiefer Handbeuger) befindet sich am ventralen Unterarm und wird vollständig vom Musculus flexor digitorum superficialis überdeckt. Er bewirkt eine Flexion in mehreren Gelenken.

Kurzfakten
Ursprung - Membrana interossea antebrachii
- Ulna
Ansatz - Endphalangen II-V
Blutversorgung - Arteria ulnaris
- Arteria radialis
Innervation - Nervus ulnaris
- Nervus medianus
Funktion - Flexion in Handgelenk, Metakarpophalangealgelenken und Interphalangealgelenken
Inhalt
  1. Verlauf und Versorgung
  2. Funktion
  3. Klinik
  4. Literaturquellen
+ Zeige alles

Verlauf und Versorgung

Der Musculus flexor digitorum profundus ist neben den Mm. flexor pollicis longus und pronator quadratus Teil des tiefen Flexorenkompartiments des Unterarms.

Er entspringt von den proximalen zwei Dritteln der Membrana interossea antebrachii und der ventralen Kante der Ulna.

Die vier Sehnen des Musculus flexor digitorum profundus laufen distal im Karpaltunnel und somit unter dem Retinaculum musculorum flexorum hindurch. Vor ihrem Ansatz treten die Sehnen durch das Chiasma tendineum hindurch, welches die Aufspaltung der Sehnen des Musculus flexor digitorum superficialis auf Höhe der Mittelphalangen darstellt.

Die Sehnen setzen dann an der palmaren Seite der Endphalangen II-V an. Von den Endstücken der Sehnen entspringen die Mm. lumbricales.

Die Blutversorgung kann sowohl aus der A. ulnaris als auch der A. radialis stammen.

Bezüglich der Innervation dieses Muskels existiert eine spezielle, gern in Prüfungen abgefragte Eigenheit: Der ulnare Teil mit den Sehnen für den vierten und fünften Finger wird über den N. ulnaris, der radiale Teil mit den Sehnen für die Finger zwei und drei wird über den N. medianus (N. interosseus anterior) versorgt.

Hast du Schwierigkeiten dir die vielen anatomischen Begriffe zu merken? Wir zeigen dir, wie du richtig Anatomie lernst!

Funktion

Der Musculus flexor digitorum profundus bewirkt eine Flexion im Handgelenk, den Metakarpophalangealgelenken und den proximalen und distalen Interphalangealgelenken.

Die Flexion in den distalen Interphalangealgelenken erfolgt fast ausschließlich durch die Sehnen des Musculus flexor digitorum profundus. Die Wirkung auf das proximale Interphalangealgelenk und das Metakarpophalangealgelenk ist schwächer.

Im Artikel wurden bereits benachbarte Muskeln des M. flexor digitorum profundus genannt. Nachfolgend haben wir Lernmedien zusammengestellt, die dir eine Übersicht zu den weiteren Flexoren des Unterarms geben. Zusätzlich ist unser integriertes Quiz eine super Möglichkeit, um dein Wissen zu testen!

Du willst mehr über das Thema Musculus flexor digitorum profundus lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!