EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus flexor digitorum superficialis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus flexor digitorum superficialis

Der Musculus flexor digitorum superficialis (oberflächlicher Fingerbeuger) ist der größte Muskel der ventralen Unterarmmuskulatur und besitzt zwei Anteile.

Seine Sehnen sind am distalen Unterarm gut tastbar.

Kurzfakten M. flexor digitorum superficialis
Ursprung Processus coronoideus ulnae
Epicondylus medialis humeri bzw. am proximalen Radiusschaft
Ansatz Basis der Phalanges mediae des 2. Bis 5. Fingers
Innervation Nervus medianus
Funktion Flexion im Handgelenk


 

Verlauf und Versorgung

Der Musculus flexor digitorum superficialis bildet als einziger Muskel die mittlere Schicht der ventralen Unterarmflexoren. Seine zwei Anteile, das Caput humeroulnare und das Caput radiale, entspringen am Processus coronoideus ulnae und am Epicondylus medialis humeri bzw. am proximalen Radiusschaft.

Der Musculus flexor digitorum superficialis zieht im Karpaltunnel unter dem Retinaculum flexorum nach distal, wobei sich seine vier Sehnen auf Höhe der proximalen Phalangen in zwei Stränge aufspalten. Diese gespaltenen Sehnenenden, die hier die sogenannten Sehnenschlitze bilden, setzten beidseits lateral an der Basis der Phalanges mediae des 2. bis 5. Fingers an.

Die Sehnen des Musculus flexor digitorum profundus verlaufen unterhalb der Sehnen des Musculus flexor digitorum superficialis und durchstoßen diese durch die  genannten Sehnenschlitze, um weiter bis zu ihren Ansatzpunkten an den distalen Phalangen zu ziehen.

Die Stelle, an der die Sehnen des oberfächlichen Musculus flexor digitorum vom tiefen gekreuzt werden, bezeichnet man als Chiasma tendineum. Wie die meisten Unterarmflexoren wird der Musculus flexor digitorum superficialis durch den Nervus medianus (C7, C8) innerviert.

Funktion

Hauptfunktion des Musculus flexor digitorum superficialis ist die Flexion im Handgelenk.

Diese Bewegung wird vor allem im proximalen Handgelenk (Art. radiocarpalis) und nur zu geringen Anteilen im distalen Handgelenk (Art. mediocarpalis) ermöglicht. Da der Muskel die Karpometakarpalgelenke und die proximalen Interphalangealgelenke (jeweils II-V) überspannt, wirkt er auch hier als Flexor

Um die Funktion des Musculus flexor digitorum superficialis besser zu verstehen, ist es vielleicht sinnvoll, die Anatomie des Handgelenks zu wiederholen. Schaue dir dafür doch mal die folgenden Materialien an:

Du willst mehr über das Thema Musculus flexor digitorum superficialis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!